12 Top Sehens­wür­dig­kei­ten in Bangkok

In Thailands Hauptstadt Bangkok pulsiert das Leben. Für viele Reisende ist Bangkok der erste Stopp einer Reise durch Thailand oder Asien. Besuche die imposanten Tempelanlagen der Stadt, probiere dich durch das leckere Streetfood in Chinatown oder stürze dich in das Getümmel auf den Märkten. Bangkok hat viele tolle Sehenswürdigkeiten und Highlights zu bieten.

Über­sicht

Top High­lights in Bangkok

Thai­lands pul­sie­ren­de Haupt­stadt Bang­kok hat unglaub­lich vie­le Sehens­wür­dig­kei­ten und High­lights zu bie­ten. Für vie­le ist Bang­kok das Dreh­kreuz in vie­le Regio­nen Asi­ens und die meis­ten Besu­cher blei­ben nur zwei bis drei Tage in Bang­kok, da das Ziel ihrer Rei­se meist ein ande­res ist. Doch auch in weni­gen Tagen kann man in Bang­kok bereits eini­ges sehen und erle­ben, egal ob am Tag oder in der Nacht.

In die­sem Bei­trag fin­dest du mei­ne TOP 12 Sehens­wür­dig­kei­ten in Bang­kok, die man mei­nes Erach­tens nicht ver­pas­sen sollte. 

01. Wat Pho

Die Tem­pel­an­la­ge Wat Pho liegt in der Alt­stadt von Bang­kok in unmit­tel­ba­rer Nähe des Königs­pa­lasts. Der vol­le Name des Tem­pels lau­tet übri­gens: Wat Phra Chet­tu­phon Wimon­mangkhla­ram Ratchaworamahawihan. 

Beson­ders bekannt ist der Tem­pel für sei­ne rie­si­ge, lie­gen­de, gol­de­ne Bud­dha-Figur, die mit einer Län­ge von 46 Metern (!) und einer Höhe von 15 Metern beeindruckt. 

Täg­lich geöff­net von: 08.30 — 18.30 Uhr

Wat Pho Bangkok Thailand Reiseblog 2
Wat Pho Bangkok Thailand Reiseblog 1

02. Königs­pa­last (Grand Palace) & Wat Phra Kaeo

Zu wich­tigs­ten Sehens­wür­dig­kei­ten in Bang­kok zählt ganz klar der Königs­pa­last (Grand Palace) sowie der dar­in befind­li­che Tem­pel Wat Phra Kaeo, dem Tem­pel des Sma­ragd-Bud­dhas. Einst resi­dier­ten hier die thai­län­di­schen Köni­ge, heu­te ist die Palast­an­la­ge ein Besucher-Highlight.

Ein­tritt: 200 Baht (~ 5,40€)

Der Kom­plex umfasst unzäh­li­ge Gebäu­de mit auf­wen­di­gen Wand­ma­le­rei­en, gol­de­nen Ver­klei­dun­gen und groß­ar­ti­ger Architektur. 

Ach­tung: wie für alle Tem­pel gilt auch hier Schul­tern, Knie und Dekol­le­té müs­sen bedeckt sein. 

Täg­lich geöff­net von: 08.30 — 15.30 Uhr

Ein­tritt: 500 Baht (~ 13,50€)

Grand Palace Bangkok Thailand Sehenswurdigkeiten 1 1
Grand Palace Bangkok Sehenswurdigkeiten Thailand

03. Chi­na­town erkun­den & Street­food genießen

Bang­koks Chi­na­town ist ein ech­tes Erleb­nis und ein High­light für sich. Egal zu wel­cher Tages­zeit, in die­sem Vier­tel herrscht immer ein leb­haf­tes Trei­ben. Tags­über kann man über die Märk­te schlen­dern und sich am Abend durch Gar­kü­chen und das Street­food probieren.

Ins­be­son­de­re am Abend ist das beleb­te Vier­tel rund um die 1,5 km lan­ge Yao­wa­rat Road sehens­wert. Ent­lang der Stra­ße rei­hen sich Essens­stän­de, es herrscht ein leb­haf­tes Trei­ben, die gro­ßen, bun­ten Leucht­re­kla­men erhel­len die Nacht und man hat eher das Gefühl durch Hong­kongs Stra­ßen zu schlen­dern als durch Bangkok. 

Bangkok Chinatown Sehenswuerdigkeiten Reiseblog

04. Shop­pen auf dem Cha­tuchak Wee­kend Market

Der Cha­tuchak Markt ist mit 200.000 Besu­cher pro Woche der größ­te Wochen­end­markt welt­weit. An über 15.000 Stän­de wird hier fast alles ver­kauft, von Haus­halts­ge­gen­stän­den, über Kunst und Klei­dung bis hin zu asia­ti­schem Streetfood. 

Die Dimen­sio­nen des Markts sind wirk­lich unglaub­lich und man soll­te sich ent­spre­chend Zeit ein­pla­nen. Einen gan­zen Tag kann man hier ganz ein­fach und schnell verbringen. 

Sams­tag & Sonn­tag: 9 — 18 Uhr

Chatuchak Weekend Market Bangkok Highlights

05. Wat Arun — der Tem­pel der Morgenröte

Der Tem­pel Wat Arun liegt direkt am Fluss­ufer des Chao Phra­ya. Doch nicht nur die Lage ist beson­ders, son­dern auch sei­ne Archi­tek­tur. In der Mit­te der Tem­pel­an­la­ge steht ein cir­ca 70 Meter hoher Turm der reich ver­ziert ist. Beson­ders schön ist ein Besuch am Abend, bei unter­ge­hen­der Sonne. 

Ach­tung: wie für alle Tem­pel gilt auch hier Schul­tern, Knie und Dekol­le­té müs­sen bedeckt sein. Röcke und Tücher kön­nen vor Ort kos­ten­los gelie­hen werden.

Täg­lich geöff­net von: 08 — 18 Uhr

Ein­tritt: 100 Baht pro Per­son (~ 2,70 €)

Wat Arun Bangkok Sehenswuerdigkeiten Reiseblog
Wat-Arun-Bangkok-Thailand-Sehenswuerdigkeiten-Blog
Wat Arun Bangkok Highlights Reiseblog

06. Hoch hin­aus: Bang­koks Skywalk

Ein recht neu­es High­light in Bang­kok ist der Maha­n­ak­hon Sky­walk, Bang­koks höchst­ge­le­ge­ner Aus­sichts­punkt. Im 78. Stock­werk des King Power Maha­n­ak­hon Gebäu­des befin­det sich der glä­ser­ne Sky­walk mit einer spek­ta­ku­lä­ren 360° Sicht auf Bangkok. 

Bereits die Fahrt mit dem Auf­zug nach oben ist ein klei­nes Erleb­nis. Denn wäh­rend der Fahrt läuft an den Wän­den eine vir­tu­el­le 3‑D Ani­ma­ti­on und lässt die sowie­so schon kur­ze Fahrt noch kurz­wei­li­ger wer­den. Oben steigt man im  74. Stock­werk aus auf dem man Indoor die Aus­sicht genie­ßen kann. Bild­schir­me und Tafeln erläu­tern was man vor sich sieht. 

Im Anschluss geht es per Lift oder Trep­pe wei­ter nach oben zur Dach­ter­ras­se, dem unbe­strit­te­nen High­light des Towers: dem Maha­n­ak­hon Sky­walk. Die Platt­form mit Glas­bo­den ragt über das Gebäu­de hin­aus und man kann einen Blick in die Tie­fe auf Bang­koks wuse­li­ge Stra­ßen wer­fen. Das betre­ten der Glas­platt­form ist jedoch nur mit Schu­h­über­zie­hern gestat­tet. Wer nicht ganz schwin­del­frei ist, der kann auch so die unglaub­li­che 360° Aus­sicht von der Ter­ras­se aus über Bang­kok genie­ßen. Auf der glei­chen Ebe­ne befin­det sich auch noch eine Bar die Geträn­ke und Snacks verkauft. 

Täg­lich geöff­net von: 10 — 00 Uhr, der Sky­walk ist aller­dings nur bis 19 Uhr zugänglich

Web­ti­cket: 840 Baht pro Per­son (~ 22,70 €, Stand: Novem­ber 2022) Vor Ort sind die Tickets teu­rer, 1050 Baht pro Person. 

Mahanakhon Skywalk Bangkok Reisefuhrer Reisetipps

07. Bang­koks Nacht­le­ben: Khao San Road & Soi Cowboy

Die Khao San Road in Bang­kok ist welt­weit als Back­pa­cker und Par­ty­hot­spot bekannt. Neben extrem güns­ti­gen Unter­künf­ten gibt es hier unzäh­li­ge Bars, Pubs und Clubs in denen man die Nacht zum Tag machen kann. Das Gewu­sel und Par­ty­trei­ben am Abend muss man sich unbe­dingt ein­mal ange­schaut haben und soll­te man nicht verpassen.

Eine wei­te­re, für ein aus­schwei­fen­des Nacht­le­ben bekann­te Stra­ße, ist die Soi Cow­boy. Der Rot­licht­be­zirk bie­tet neben Clubs und Bars auch eini­ge Strip­lo­ka­le zu bie­ten. Aber kei­ne Sor­ge, wenn du nur gemüt­lich ein Bier trin­ken und das Gesche­hen beob­ach­ten willst, dann ist das pro­blem­los möglich. 

Bangkok Soi Cowboy Nachtleben Reiseblog

08. Wat Saket, der Gol­den Mount Temple

Ein nicht ganz so bekann­ter, aber den­noch wun­der­schön gele­ge­ner Tem­pel ist der Wat Saket, auch bekannt als der Gol­den Mount Tem­pel. Wie der Bei­na­me bereits erah­nen lässt liegt der Tem­pel auf einem klei­nen Berg. Von oben hat man einen traum­haf­ten Blick über Bang­kok. Einen Besuch kann ich des­halb gegen 17 Uhr emp­feh­len, sodass man den Son­nen­un­ter­gang von hier oben anschau­en kann. 

Täg­lich geöff­net von: 07 — 19 Uhr

Ein­tritt: 50 Baht pro Per­son (~ 1,35 €) 

Wat Saket Golden Mount Temple Bangkok Sehenswuerdigkeiten
Wat Saket Bangkok Reiseblog
Wat Saket Golden Mount Bangkok Highlights

09. Sky­bar & den Aus­blick auf Bang­kok genießen

Bang­kok hat eine abso­lut beein­dru­cken­de Sky­line und von kaum wo lässt sich die­se bes­ser bewun­dern als von oben. Es gibt mitt­ler­wei­le unzäh­li­ge Sky­bars in der gan­zen Stadt. Eine der bekann­tes­ten ist die Siroc­co Sky­bar auf dem Lebua at Sta­te Tower, die durch den Film Han­go­ver 2 sehr bekannt wurde.

Skybars Bangkok Reisetipps Reiseblog

Ich per­sön­lich kann die ZOOM Sky­bar emp­feh­len. Von hier oben hat man einen gran­dio­sen 360° Blick auf Bang­kok, man bekommt in der Regel pro­blem­los einen Platz und es gibt kei­ne stren­gen Klei­der­vor­schrif­ten. Män­ner in kur­zer Hose sind zum Bei­spiel erlaubt. Umge­rech­net hat ein Cock­tail cir­ca 10 € gekostet. 

Beach­te, dass die Prei­se in allen Sky­bars deut­lich höher sind und Cock­tails meist um die 15 € kos­ten. In vie­len Bars gibt es auch Klei­der­vor­schrif­ten, also bes­ser vor­ab checken.

Skybar Bangkok Reiseblog Reisetipps

10. Lumphi­ni Park

Der Lumphi­ni Park ist Bang­koks grü­ne Oase mit­ten in der Stadt. Wer etwas durch­at­men und das hek­ti­sche Trei­ben hin­ter sich las­sen will, der ist hier genau rich­tig. Egal ob man sich eine klei­ne Pau­se im Schat­ten gönnt, auf dem See eine Tret­boot­fahrt unter­nimmt oder ein­fach spa­zie­ren geht, der Park ist auf jeden Fall ein Kon­trast und eine schö­ne Abwechs­lung zur rest­li­chen Stadt. 

Lumphini Park Bangkok Sehenswuerdigkeiten Tipps

11. Boots­tour auf dem Chao Phraya

Der Fluss Chao Phra­ya schlän­gelt sich durch Bang­kok und jeder Besu­cher wird frü­her oder spä­ter an sei­nem Ufer ste­hen. Eine Boots­fahrt gehört des­halb zu einem Bang­kok Auf­ent­halt ein­fach dazu! 

Beson­ders schön ist eine sol­che Fahrt am Abend kurz nach Son­nen­un­ter­gang, wenn die ers­ten Lich­ter in Bang­koks Wol­ken­krat­zer ange­hen und die Sky­line zu leuch­ten beginnt.

Spar­tipp: Statt einer klas­si­schen Tou­ris­ten­boots­fahrt nut­ze ein­fach die Express­boo­te oder die loka­len Taxi­boo­te. Die­se sind bedeu­tend günstiger.

Bangkok Sehenswuerdigkeiten Flussufer

12. Wat Benchamabophit

Ein wei­te­rer weni­ger bekann­ter und nicht beson­ders stark besuch­ter Tem­pel ist der Wat Ben­cha­ma­bo­phit (zu dt. Tem­pel des fünf­ten Königs),  auch bekannt als der Mar­mor­tem­pel. Die­se wun­der­schö­ne Anla­ge aus wei­ßem Mar­mor liegt im Stadt­teil Dusit, in unmit­tel­ba­rer Nach­bar­schaft des Königs­plas­tes. Die Tem­pel­an­la­ge zählt zu den schöns­ten Bang­koks und ist auch auf der 5 Baht Mün­ze abgebildet. 

Wie in allen Tem­peln müs­sen Knie und Schul­tern bedeckt sein. Kei­ne Aus­leih­mög­lich­keit vor Ort!

Täg­lich geöff­net von: 07 — 19 Uhr

Ein­tritt: 50 Baht pro Per­son (~ 1,35 €) 

Wat Benchamabophit Bangkok Reisetipps
Wat Benchamabophit Bangkok Sehenswuerdigkeiten

Restau­rant & Café-Tipps Bangkok

Bang­kok ist ein ech­tes Para­dies für ‘Foo­dies’. Das bes­te Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis fin­det man auf der Stra­ße an einem vie­len Street­food­stän­den. Denn lecke­res, authen­ti­sches und loka­les Essen muss in Bang­kok kei­nes­falls teu­er sein. Des­halb hier ein­mal ein paar Streetfood-Empfehlungen. 

Im Stadt­teil Bang Rak gele­gen befin­det sich die Gar­kü­che Che­a­per & Bet­ter Street­food. Wirk­lich lecke­res Essen zu fai­ren Prei­sen. Ich war hier wäh­rend mei­nes Auf­ent­halts meh­re­re Male. 

Rich­tig gutes Street­food habe ich auch immer in Chi­na­town in den klei­nen Sei­ten­stra­ßen gefunden. 

Typi­sche thai­län­di­sche und sehr lecke­re Street­food-Gerich­te sind: 

  • Pad Thai: im Wok gebra­te­ne Reis­band­nu­deln wahl­wei­se mit Hähn­chen, Gar­ne­len, Schwei­ne-/Rind­fleisch oder Tofu in einer lecke­ren Soße
  • Tom Yam: eine schar­fe Gar­ne­len­sup­pe, erhält man in der Regel auch mit Tofu auf Wunsch
  • Roti mit Bana­ne und Nutel­la: Eine Crê­pe-ähn­li­che Süßig­keit die im Wok aus­ge­bra­ten wird und einen klei­nen Zucker­schock garan­tiert. Aber sehr sehr lecker!
  • Man­go Stick Rice: ser­viert wird Man­go mit Reis und einer süßen Kokos­so­ße wes­halb es per­fekt als Des­sert ist. Die Thai­län­der essen das übri­gens meist zum Frühstück.
Wer sich ein­mal durch die gesam­te Küche Thai­lands pro­bie­ren will, dem emp­feh­le ich eine Street­food-Tour in Bang­kok. Zur Street­food-Tour*
Wer auf der Suche nach einem hip­pen Café ist, der ist im Luka Café rich­tig. Hier kann man nicht nur gemüt­lich sei­nen Lat­te Cara­mel schlür­fen, son­dern auch Deko­kram kau­fen oder gemüt­lich arbeiten. 

Wer Lust auf rich­tig lecke­re Bur­ger hat, dem kann ich das  The Shak Bang­kok emp­feh­len. Die Bur­ger über­zeu­gen auf gan­zer Län­ge und sind rich­tig lecker, aller­dings auch ent­spre­chend teu­er. Für ein Bur­ger mit Pom­mes ist man hier schon mal gute 10,00 € los. 

Streetfood Bangkok Sehenswuerdigkeiten Tipps
Cafes Bangkok Reiseblog Tipps

Unter­künf­te in Bangkok

Die Aus­wahl an Hotels, AirBn­Bs und Hos­tels in Bang­kok ist gewal­tig und in allen Preis­seg­men­ten ist eine recht gro­ße Aus­wahl zu finden. 

Willst du Par­ty machen und güns­tig über­nach­ten, bevor­zugt im Hos­tel, dann sind Unter­künf­te rund um die berühm­te Khao San Road zu emp­feh­len. Ansons­ten gibt es vie­le tol­le Unter­künf­te in den Stadt­tei­len Si Lom, Bang Rak oder Sathon, wel­che ich per­sön­lich bevor­zu­ge und emp­feh­le. Die­se sind sehr gut ins BTS Netz (Metro) inte­griert und man kann leicht alles erkun­den. Außer­dem ist eini­ges auch fuß­läu­fig erreichbar. 

Das Cho­co­la­te Box Mint Hotel 

Das Cho­co­la­te Box Mint Hotel ist ein klei­nes, fei­nes Hotel im Stadt­teil Ban Rak und ist modern und im Indus­tri­al-Look ein­ge­rich­tet. Die Ein­rich­tung ist sim­pel aber zweck­mä­ßig und das Bett bequem. 

 

 

Im Innen­hof wird mor­gens ein klei­nes Früh­stück ser­viert, sodass man gestärkt in den Tag star­ten kann. 

 

Lei­der gibt es kei­nen Pool, aber für alle die Bang­kok in weni­gen Tagen erkun­den wol­len ist es perfekt. 

Choclate Box Mint Hotel Hoteltipps Bangkok

Das Ama­ra Bang­kok Hotel

Das Ama­ra Bang­kok Hotel liegt im Stadt­teil Bang Rak und ist ein typi­sches “Hochhaus”-Hotel. Das coo­le ist, dass die Zim­mer dadurch über gro­ße, boden­tie­fe Fens­ter ver­fü­gen und man vom Bett aus einen tol­len Blick auf Bang­koks Sky­line genie­ßen kann. Die Zim­mer und das Bad sind sehr groß­zü­gig geschnit­ten und las­sen eigent­lich kei­ne Wün­sche offen. 

 

 

Das abso­lu­te High­light des Hotels ist aber defi­ni­tiv die Dach­ter­ras­se mit Infi­ni­ty Pool. Von hier genießt man eine unglaub­li­che Aus­sicht wäh­rend man sich im Pool erfrischt oder auf den Lie­gen die Son­ne genießt.

 

Im Unter­ge­schoss des Hotels befin­det sich das Restau­rant in dem mor­gens ein sehr üppi­ges Früh­stücks­buf­fet ser­viert wird, das kaum Wün­sche offen lässt. 

Das Hotel liegt im Stadt­vier­tel Bang Rak. Inner­halb weni­ger Geh­mi­nu­ten erreicht man sowohl die MRT Sta­ti­on Samy­an als auch die BTS Sta­tio­nen Sala Daeng oder Chong Nonsi.

Je nach Ange­bot lie­gen die Prei­se pro Nacht zwi­schen 90 ‑130 € pro Nacht. 

Amara Hotel Bangkok Skypool Thailand

Nichts pas­sen­des dabei oder nicht ver­füg­bar? Ent­de­cke vie­le wei­te­re Hotels in Bang­kok auf booking.com*

Anrei­se und Trans­port Bangkok

Anrei­se nach Bangkok

Die Anrei­se nach Bang­kok erfolgt meist über den inter­na­tio­na­len Flug­ha­fen der Stadt, wel­cher ein gro­ßes Dreh­kreuz in Asi­en ist. Von hier gehen unzäh­li­ge Ver­bin­dun­gen nach Euro­pa und Deutsch­land und in sämt­li­che asia­ti­schen Metro­po­len und Länder. 

Von Deutsch­land aus gibt es Direkt­ver­bin­dun­gen zum Bei­spiel ab Frank­furt, Mün­chen oder Ber­lin aber auch güns­ti­ge Stop-Over-Ver­bin­dun­gen zum Bei­spiel über Dubai, Qatar oder die Tür­kei. Am bes­ten ver­gleicht man die Prei­se über Sky­scan­ner oder Swoodoo.

Wer aus einem der Nach­bar­län­der wie Kam­bo­dscha oder Laos nach Thai­land und nach Bang­kok reicht für den kom­men auch die Fern­bus­se in Fra­ge, die nach Bang­kok fah­ren. Ver­bin­dun­gen las­sen sich über den Anbie­ter 12go.asia finden. 

Von A nach B in Bangkok 

Um in Bang­kok von A nach B zu gelan­gen gibt es unzäh­li­ge Mög­lich­kei­ten die einem zur Ver­fü­gung stehen. 

In der gesam­ten Stadt steht einem Grab zur Ver­fü­gung, das asia­ti­sche Pen­dant zu Uber. Per App lässt sich ein­fach eine Fahrt buchen und Start und Ziel­punkt eingeben. 

Eine wei­te­re gute Mög­lich­keit Bang­kok zu erkun­den ist der Bang­kok Sky­train BTS oder die Bang­kok Metro MRT. Die Fahrt­prei­se sind recht güns­tig und wer nicht im Stau ste­hen will hat damit eine gute und schnel­le Alter­na­ti­ve zu Taxis. Aller­dings sind nicht alle Stadt­ge­bie­te mit der MRT oder dem BTS erreich­bar. Ergän­zend dazu gibt es ein sehr gutes und enges Bus­netz das sich eben­falls leicht nut­zen lässt. Ein­fach via Goog­le Maps die pas­sen­de Ver­bin­dung aus­su­chen, ein­stei­gen und im Bus bezahlen. 

Bangkok Anreise Sehenswuerdigkeiten Highlights Reiseblog

Pin it!

Bangkok Sehenswurdigkeiten Reiseblog Reisebericht Pin 1
Bangkok Sehenswurdigkeiten Reiseblog Reisebericht Pin 2

Du warst schon in Bang­kok? Wie hat es dir gefal­len? Oder brauchst du noch wei­te­re Tipps für dei­nen Trip? Dann schreib ger­ne in das Kom­men­tar­feld unten.

Booking.com
Booking.com

Hi, ich bin Nadja! Trotz Vollzeitjob bin ich viel in der Welt unterwegs und habe inzwischen über 35 Länder bereist.  Viele meiner großen Ziele konnte ich dabei von meiner "Bucket-List" bereits abhaken. 

JETZT ABONNIEREN!

Bleib auf dem Laufenden: Erfahre als erstes von neuen Reiseberichten und den besten Reisetipps.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Booking.com

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.