Ita­li­en bie­tet mehr als Piz­za, Pas­ta und Gelato!

Beein­dru­cken­de Berg­land­schaf­ten, ver­träum­te Dörfer,

traum­haf­te Strän­de und his­to­ri­sche Orte war­ten nur

dar­auf erkun­det und ent­deckt zu werden.

Schrift Italien

Mehr als Piz­za, Pas­ta und Gelato!

Beein­dru­cken­de Berg­land­schaf­ten, ver­träum­te Dörfer,

traum­haf­te Strän­de und his­to­ri­sche Orte.

Hauptstadt 

Rom 

Sprache 

Italienisch 

Reisezeit 

Ganz­jäh­rig je nach Region 

Währung 

Euro 

Rei­se­zie­le in Italien

Felsformationen an der Meerküste

Sar­di­ni­en Rundreise

7‑tägige Rund­rei­se durch Sar­di­ni­ens Norden.

Die High­lights Italiens

Golf_von_Orosei_Cala_Galoritze-1

Der Golf von Orosei

Ent­de­cke ein beson­de­res High­light auf Sardinien. 

Riomaggiore_Cinque_Terre_Italien

Cin­que Terre

Die fünf schöns­ten Dör­fer Ita­li­ens erkunden.

Dom_Florenz_Italien_Toskana_Sehenswürdigkeit

24h in Florenz

Top High­lights und Sehens­wür­dig­kei­ten in Florenz. 

Ita­li­en Reiseroute

Ita­lie­ni­sche Städ­te, die Wein­ber­ge der Tos­ka­na bis zu den fünf bun­ten Dör­fern der Cin­que Terre. Auf die­ser Rund­rei­se sind alle High­lights vertreten.

Prak­ti­sche Rei­se­tipps und Infos für Italien

Bes­te Reisezeit

Grund­sätz­lich ganz­jäh­ri­ges Rei­se­ziel je nach Regi­on und Aktivität

  • Norditalien/ Süd­ti­rol:
    • Mai-Okto­ber: Wan­der- oder Bade­ur­laub an den Seen
    • Novem­ber-März: Skisaison
  •  Mit­tel­ita­li­en (Tos­ka­na, Rom,…)
    • April — Novem­ber: In den Städ­ten wird es im Hoch­som­mer sehr heiß und voll
  • Süd­ti­rol:
    • ganz­jäh­ri­ges Rei­se­ziel, beson­ders im Früh­jahr und Herbst angenehm
Anrei­se
  • Unzäh­li­ge Ver­bin­dun­gen von Deutsch­land nach Ita­li­en mit dem Flug­zeug aber auch mit dem Zug.
  • Güns­ti­ge Flü­ge gibt es zum Bei­spiel mit easy­jet oder Ryanair
  • Züge fah­ren zum Bei­spiel von Mün­chen bis nach Verona 
Preis­ni­veau
  • Die Prei­se in Ita­li­en sind meist auf deut­schem Niveau. Auf dem Land sind die Prei­se meist niedriger. 

Ita­li­en

Die Schön­heit Ita­li­ens liegt häu­fig im Detail. Es sind die Rent­ner die vor dem Café in den his­to­ri­schen Dör­fern und Alt­städ­ten mor­gens ihren Espres­so trin­ken, die Blu­men vor den Türen oder das Lächeln des Pizzabäckers. 

Die Ein­zig­ar­tig­keit Ita­li­ens liegt in der gut erhal­te­nen Geschich­te und den noch erhal­te­nen, his­to­ri­schen Schät­ze die in vie­len Tei­len des Lan­des zu bewun­dern sind. Vie­le Städ­te und Dör­fer sind heu­te noch fast genau­so wie vor tau­sen­den von Jah­ren! Rom hat von die­sen his­to­ri­schen Städ­ten beson­ders viel zu bie­ten. Doch nicht nur Rom ist ein Besuch wert. Ver­pas­se kei­nes­falls die roman­ti­sche, schwim­men­de Stadt Vene­dig oder genieß den Blick auf die Kathe­dra­le von Flo­renz. Genieß den lecke­ren Wein und das gute Essen der Tos­ka­na und genie­ße das gute Wet­ter und das glas­kla­re Was­ser vor Sardinien. 

Kul­tur und Küste

Wer die Geschich­te und die Kunst Ita­li­ens in sich auf­ge­so­gen hat, der soll­te unbe­dingt Ita­li­ens Küs­te erkun­den. Egal ob die roman­ti­schen, bun­ten Dör­fer der Cin­que Terre oder das tür­kis­blaue Was­ser vor Sar­di­ni­ens Küs­te. Die Schön­heit Ita­li­ens, ist egal wo kaum in Wor­te zu fas­sen. Doch auch die kuli­na­ri­sche Kom­po­nen­te soll­te kei­nes­falls zu kurz kom­men. Das Gela­to am Nach­mit­tag, den Wein zum Son­nen­un­ter­gang oder leckers­te Pas­ta und Piz­za. Ita­li­en ist defi­ni­tiv Schla­raf­fen­land für Son­nen­an­be­ter und Gourmets.