Header_Cinque_Terre

Cin­que Terre, die 5 bun­ten Dör­fer Italiens

Die Cinque Terre, Italien. Die fünf bunten Fischerdörfer der Cinque Terre in Italien, die sich an die zerklüftete Küste schmiegen und auf Felsen thronen sind ein absolutes Highlight und ein 'must-see' Italiens. Das gesamte Gebiet ist UNESCO Weltkulturerbe bietet großartige Wanderouten. Alternativ können die Dörfer wunderbar mit dem Zug von Genua oder La Spezia erreicht werden.

Über­sicht

Die High­lights der Cin­que Terre

Ent­lang der zer­klüf­te­ten Küs­te schmie­gen sich die fünf Dör­fer der Cin­que Terre: Mon­te­ros­so al Mare, Ver­naz­za, Cor­nig­lia, Mana­ro­la und Riom­ag­gio­re. Die Cin­que Terre ist ein geschütz­tes Gebiet und die Dör­fer sind mit dem Auto nur schwer erreich­bar und die Unter­kunfts­mög­lich­kei­ten dort sind begrenzt. 

Mon­te­ros­so al Mare

Mon­te­ros­so al Mare ist das größ­te Dorf der Cin­que Terre und das ein­zi­ge das über einen fla­chen, gut zugäng­li­chen Sand­strand ver­fügt. Der Ort lädt zum Ver­wei­len und bum­meln ein. 

Monterosso al Mar, Cinque_Terre_Italien

Ver­naz­za

Ver­naz­za ist für vie­le der schöns­te Ort der Cin­que Terre und auch dem­entspre­chend beliebt und viel­be­sucht. Vom Wan­der­weg von Mon­te­ros­so kom­mend bie­tet sich ein spek­ta­ku­lä­rer Blick über das Dorf und den Hafen. Der Orts­kern scheint rela­tiv klein, ist aber belebt mit vie­len klei­nen Restau­rants und Cafés und die Ter­ras­se und der Platz am Hafen laden zum Ver­wei­len ein. 

Vernazza Cinque Terre Italien

Von hier aus star­tet man auch am bes­ten in das Laby­rinth an Gas­sen die hier ver­win­kelt in alle Ecken füh­ren. Vom Bel­for­te Turm (Kos­ten: 4 €, Stand 09/20) bie­tet sich eben­falls ein tol­ler Ausblick. 

Cinque_Terre_Italien

Cor­nig­lia

Das kleins­te und ursprüng­lichs­te Dorf der Cin­que Terre ist Cor­nig­lia. Es liegt umge­ben von Wein­ber­gen auf einem Fels­vor­sprung. Da das Dorf auf einer Anhö­he liegt muss man vom Bahn­hof aus erst­mal eini­ge stei­le Trep­pen nach oben um den klei­nen Ort zu erreichen. 

Corniglia_Cinque_Terre_Italien

Mana­ro­la

Mane­ro­la liegt sehr schön direkt an der Küs­te. Einen kur­zen Fuß­marsch ent­fernt erreicht man eine Anhö­he von der aus man einen tol­len Aus­blick auf das Dorf und den Orts­kern hat. 

Auch inter­es­sant: 24 Stun­den in Florenz

Manarola_Cinque_Terre_Italien

Riom­ag­gio­re

Riom­ag­gio­re ist eines der grö­ße­ren Dör­fer der Cin­que Terre und bie­tet am meis­ten Über­nach­tungs­mög­lich­kei­ten. Das Dorf ist steil in den Fel­sen gebaut und links und rechts des Zen­trums kann man die Gas­sen erkun­den. Beson­ders schön ist es von den höher gele­ge­nen Punk­ten zum Sonnenuntergang. 

Riomaggiore_Cinque_Terre_Italien

Wan­dern in der Cin­que Terre

Rund 120km Wan­der­weg füh­ren durch den Natio­nal­park der Cin­que Terre. Ein paar der Wan­der­we­ge sind gebüh­ren­pflich­tig, ande­re nicht. Der Zugang zu den Wan­der­we­gen ist im Cin­que Terre Zug­ti­cket aber bereits inklu­diert. Die Wan­de­run­gen vari­ie­ren in der Dau­er, Län­ge und dem Schwie­rig­keits­grad. Man­che Abschnit­te sind bei schlech­tem Wet­ter auch ganz gesperrt. 

Infor­mie­re dich am bes­ten vor Ort oder unter: Cin­que Terre Wanderwege

Anrei­se und Transport

Cin­que Terre mit dem Zug

Die Dör­fer der Cin­que Terre sind am bes­ten mit dem Zug zu errei­chen. Von La Spe­zia aus fährt ca. alle 15 Minu­ten ein Zug in die Dör­fer der Cin­que Terre. Mit dem Cin­que Terre Tages-Pass, für 16 € pro Per­son (Stand: Sep­tem­ber 2020) kann den gan­zen Tag lang so viel und oft zwi­schen den Orten hin und her­ge­fah­ren wer­den wie man möch­te. Die Dör­fer lie­gen mit dem Zug jeweils nur ca. 5 Minu­ten aus­ein­an­der. Auch die Wan­der­we­ge sind im Ticket­preis inkludiert.

Train_Cinque_Terre_Italien

Anrei­se mit dem Auto

Die Anfahrt mit dem Auto in die Cin­que Terre ist ein Aben­teu­er für sich. Wer mit dem Auto anreist, braucht Geduld und star­ke Ner­ven, denn die Küs­ten­stra­ßen win­den sich in schma­len Ser­pen­ti­nen hin­un­ter in die Dör­fer und auch Park­plät­ze sind rar und ent­spre­chend teuer. 

Es emp­fiehlt sich das Auto in Genua oder La Spe­zia abzu­stel­len und den Zug aus den jewei­li­gen Städ­ten zu neh­men. Das geht schnel­ler und ist bedeu­tend stress­frei­er. Auch wir haben uns für La Spe­zia als Aus­gangs­punkt entschieden. 

Mit der Fähre

Eine wei­te­re Mög­lich­keit die Cin­que Terre zu errei­chen ist per Fäh­re. In den Som­mer­mo­na­ten fährt die­se ab Genua und ver­kehrt auch zwi­schen den ein­zel­nen Dörfer. 

Wo über­nach­ten in der Cin­que Terre?

Die Tat­sa­che, dass die Dör­fer der Cin­que Terre so beliebt sind, schlägt sich auch im Über­nach­tungs­an­ge­bot und den Prei­sen nie­der. Ins­be­son­de­re in der Haupt­sai­son sind sie oft weit im Vor­aus aus­ge­bucht und lie­gen auch über den ansons­ten übli­chen Prei­sen in Ita­li­en. Die güns­ti­ge­re Vari­an­te ist des­halb in La Spe­zia zu über­nach­ten. Hier pro­fi­tiert man auch am Abend von den güns­ti­ge­ren Restaurants. 

Wir haben in La Spe­zia in einer Art AirB’n’B über­nach­tet, in der Unter­kunft Shel­ley Affitt­a­ca­me­re*. Die Unter­kunft ist ein­fach, aber mit einer per­fek­ten Lage in unmit­tel­ba­rer Nähe und fuß­läu­fig zum Bahnhof. 

Sucht und bucht man früh­zei­tig, hat man am ehes­ten noch die Chan­ce eine Unter­kunft in den 5 Dör­fern der Cin­que Terre zu einem mode­ra­ten Preis zu fin­den. Ich habe hier noch ein paar raus­ge­sucht, möch­te aber dar­auf hin­wei­sen, dass ich selbst dort nicht über­nach­tet habe. 

Mon­te­ros­so al Mare: Sci­us­cet­tùa 5 Terre*

Mon­te­ros­so al Mare: Zia Leti­zia Bed And Wine*

Nichts pas­sen­des dabei? Dann schau doch ein­fach hier* nach einer pas­sen­den Unter­kunft für dei­nen Auf­ent­halt in der Cin­que Terre. 

Bes­te Reisezeit

Die Cin­que Terre ist zu jeder Jah­res­zeit ein Besuch wert. In der Neben­sai­son ab Mit­te Sep­tem­ber und bis April rei­ßen die Tou­ris­ten­strö­me jedoch ab und es geht ruhi­ger zu in den Ort­schaf­ten. Man hat dann die Chan­ce sich toll durch die Ort­schaf­ten trei­ben zu lassen. 

Vie­le unter­neh­men nur einen Tagestrip in die Cin­que Terre und dem­entspre­chend ist zwi­schen 09:30 und 16:30 Uhr viel los. Wer dies umge­hen will kommt am bes­ten davor, danach oder über­nach­tet in einem der Dör­fer. Wer mehr Zeit hat als für einen Tages­aus­flug soll­te das auch nut­zen. Wenn nicht emp­fiehlt sich ein frü­her Zug. Die­se fah­ren 24/7. 

Riomaggiore_Cinque_Terre_Highlights

Hi, ich bin Nadja! Trotz Vollzeitjob bin ich viel in der Welt unterwegs und habe inzwischen über 35 Länder bereist.  Viele meiner großen Ziele konnte ich dabei von meiner "Bucket-List" bereits abhaken. 

JETZT ABONNIEREN!

Bleib auf dem Laufenden: Erfahre als erstes von neuen Reiseberichten und den besten Reisetipps.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Booking.com

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.