Inselhüpfen Griechenland -
14 Tage Route Klykaden

Die griechischen Inseln: weiß getünchte Gebäude, blaue Fensterläden und Kuppeln, das blau des Mittelmeers und viele kleine Dörfer die erkundet werden wollen. Mit über 3000 griechischen Inseln ist die Auswahl für ein Inselhopping groß und für jeden Geschmack das passende dabei. Zu den bekanntesten und schönsten Inselgruppen gehören die Inseln der Klykaden. Entdecke in zwei Wochen vier der traumhaften Inseln. 

Inselhüpfen Griechenland -
14 Tage Route Klykaden

Header_Inselhüpfen_Klykaden_Griechenland

Die griechischen Inseln: weiß getünchte Gebäude, blaue Fensterläden und Kuppeln, das blau des Mittelmeers und viele kleine Dörfer die erkundet werden wollen. Mit über 3000 griechischen Inseln ist die Auswahl für ein Inselhopping groß und für jeden Geschmack das passende dabei. Zu den bekanntesten und schönsten Inselgruppen gehören die Inseln der Klykaden. Entdecke in zwei Wochen vier der traumhaften Inseln. 

Übersicht

Rundreise Route -
Inselhüpfen Klykaden

Die Inseln der Klykaden sind mit Fährverbindungen sehr gut miteinander verbunden und erreichbar. Auf den Inseln selbst kommt ist man mit einem Mietwagen oder einem gemieteten Quad am Flexibelsten. Die größeren Inseln verfügen auch über ein relativ gutes Busnetz. 

Die Anreise erfolgt entweder über Athen oder über internationale Flüge auf eine der größeren Inseln wie Mykonos oder Santorini. 

Rundreise, Inselhopping Route Klykadeninseln Griechenland Reisetipps und Highlights

Tag 1-3: Mykonos

Willkommen auf Mykonos! Der Partyinsel und dem „Ibiza“ Griechenlands. Nutze die nächsten 48 Stunden um die Insel zu erkunden. Am besten mietest du einen Mietwagen oder ein Quad um flexibel von A nach B zukommen.  

Little_Venice_Mykonos_Griechenland_Reisetipp

Entdecke die abgelegenen Strände wie Fokus Beach, Ftelia oder Paralia Sostis und erkunde das kleine Dorf im Inselinneren, Ano Mera. Plane natürlich auch ausreichend Zeit ein um die Gassen von Mykonos Stadt zu erkunden und genieße die unglaublichen Sonnenuntergänge oder feiere nachts in einem der legendären Beach-Clubs. 

Agios_Sostis_Beach_Mykonos_Griechenland_Reisetipp

Tag 4-8: Paros und Antiparos

Von Mykonos geht es am Morgen weiter mit der Fähre nach Paros, welche man nach ca. 1,5 stündiger Fährfahrt erreicht. Bezieh deine Unterkunft für die nächsten Tage und hol dir für die nächsten Tage einen kleinen Mietwagen – los geht’s mit der Inselerkundung. 

Parikia_Paros_Griechenland_Reisetipps-(1)
Naoussa_Paros_Griechenland_Reisetipps

Entdecke am Vormittag und in den Abendstunden während der nächsten Tage die traumhaften Gassen von Naoussa und Parikia. Mache einen Ausflug in das Bergdorf Lefkes und entdecke die Strände der Insel. Die Abende lässt du gemütlich bei einem Glas Wein in einem Restaurant direkt am Wasser ausklingen. 

Paralia_Sostis_Antiparos_Griechenland_Reisetipps

Für einen Tag solltest du unbedingt einen Abstecher nach Antiparos einplanen. Die Insel erreichst du mit der Fähre ab Pounta oder Parikia, den Mietwagen kannst du problemlos mitnehmen und damit Antiparos erkunden. 

60585daf131e9667583347

Tag 9-12: Milos

Weiter geht mit der Fähre von Paros auf die Klykadeninsel Milos. Hier erwartet dich die bizarre und typische Felslandschaft von Milos. 

Plane dir unbedingt einen kompletten Tag für einen Segeltörn zu den Höhlen von Kleftiko und Sykia ein. Da dieser Teil der Insel nicht auf dem Landweg erreichbar, aber wunderschön ist, kann ich eine solche Tour nur ans Herz legen. 

Alle Infos dazu findest du im ausführlichen Bericht über Milos. 

Klima_Milos_Griechenland_Reisetipps

Am besten mietest du dir vor Ort einen Roller oder einen kleinen Mietwagen um Milos zu erkunden. So hast du die Möglichkeit die abgelegeneren Fischerdörfer wie Mandrakia und die Felsen von Sarakinko flexibel und auf eigene Faust zu entdecken. 

Die Abende lässt du am besten mit Blick auf den atemberaubenden Sonnenuntergang ausklingen. Am besten von Plaka aus, da der Ort erhoben auf einem Hügel liegt oder direkt am Meer im Fischerdorf Klima. 

Klima_Milos_Griechenland_Reisetipps
Plaka_Milos_Griechenland_Sonnenuntergang

Tag 13 und 14: Santorini

Die wohl bekannteste griechische Insel Santorini ist der letzte Stop des zweiwöchigen Inselhoppings auf den griechischen Klykaden und ein traumhafter Abschluss.  Von Milos erreicht man Santorini nach circa zweieinhalb Stunden Fahrt. Auch auf Santorini ist das einfachste Fortbewegungsmittel in kleines Mietauto. 

Oia_Santorini_Griechenland

In den nächsten 48 Stunden ist ausreichend Zeit um die Städte Fira und Oia zu erkunden mit ihrer einzigartigen Lage direkt am Rande der Caldera. Wem es tagsüber zu heiß wird macht einen Abstecher an die wenigen Strände nach Kamari oder an den Red Beach. 

Oia_Santorini_Griechenland

Am Abend lässt du den Tag am besten bei einem Winetasting bei Santo Winery ausklingen. Von hier genießt du neben den grandiosen Weinen einen unglaublichen Blick auf die Caldera und den Sonnenuntergang. 

Santo_Winery_Santorini_Griechenland

Anreise und Transport

Die Anreise erfolgt am einfachsten und schnellsten per Flugzeug über Athen oder über einen internationalen Flughafen auf die größeren Inseln der Klykaden wie Mykonos oder Santorini. Flugpreise variieren sehr stark nach Saison. 

Wer sich auf den Inseln einfach und flexibel von A nach B bewegen will, kommt um einen Mietwagen oder ein Quad nicht drum rum. In der Hauptsaison sind die lokalen Busse auf Santorini oder Mykonos eine Alternative. Allerdings erreicht man mit diesen nicht immer jeden Punkt der Insel zu jeder Zeit. 

Mietwagen vergleichen auf Deutschlands größtem Mietwagen-Preisvergleich

Beste Reisezeit für ein Inselhüpfen

Die Hauptsaison auf den griechischen Inseln ist von Juni bis September. Auf Grund ihrer Beliebtheit ist während dieser Zeit auch sehr viel los. Insbesondere Santorini ist zu dieser Zeit überrannt, da täglich noch viele Tagestouristen von den Kreuzfahrtschiffen hinzukommen. Wer etwas mehr Ruhe will, sollte zwischen April – Ende Mai und ab Oktober reisen. Zu diesem Zeitpunkt ist es noch angenehm warm, aber auch deutlich ruhiger. 

Parikia_Paros_Griechenland_Reisetipps-(3)

Kostenübersicht Inselhüpfen Griechenland

Dass die griechischen Inseln nicht unbedingt das große Schnäppchen sind ist nichts neues. Allerdings gibt es große Unterschiede von Insel zu Insel und je nach Saison. So sind Inseln wie Mykonos und Santorini deutlich teurer als Milos und Paros was sich an Restaurantpreisen und Unterkünften bemerkbar macht. 

 GesamtkostenKosten pro Person
Flüge520,00 €260,00 €
Transportkosten vor Ort (Mietwagen inkl. Benzin, Fähre etc.)903,80 €451,90 €
Unterkünfte1006,00 €503,00 €
Essen & Trinken
(Restaurants, Cafés, Supermarkt, Bäcker)
749,00 €374,50 €
Ausflüge, Touren, Unternehmungen244,00 €122,00 €
Sonstiges
(Souvenirs, Sonnenliege etc)
22,00 €11,00 €
Gesamtkosten3440,90 €1720,90 €

Schreibe einen Kommentar

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Verena

    Klasse Bericht mit tollen Fotos und super Tipps. Da bekommt man direkt Lust loszureisen. Freue mich schon auf neue Reiseziele und eure Berichte.

    1. mybackpacktrip

      Vielen lieben Dank für dein Feedback! Das freut mich sehr 🙂

  2. Mike

    Danke für die inspirierende Tipps – ich war zwar schon mal auf den Kykladen aber Paros, Antiparos und Milos fehlen noch auf meiner Liste. Kannst du mir ein Appartment oder Ferienwohnung auf Milos empfehlen? Merci 🙂

    1. mybackpacktrip

      Danke Mike für dein Feedback. Da wir nicht in einer Ferienwohnung auf Milos waren, habe ich dir hier spontan keinen Tipp aus eigener Erfahrung. Aber ich würde einfach mal bei Booking oder Airbnb schauen, bin mir sicher, dass du da findest was du suchst.