santorini
Travel Guide

Santorini ist das beliebteste griechische Reiseziel und die Insel ist weltweit bekannt. Betritt man Santorini hat man das Gefühl eine neue Welt zu betreten. Eine Welt mit unwirklichen Sonnenuntergängen, mit dramatischen Aussichten über die Caldera und mit rießigen Klippen, die mit den verträumten, weißgetünchten Klykadenhäuser übersät sind. Die Schönheit Santorinis zieht jeden in ihren Bann!

Übersicht

Santorini ist eine einzigartige Insel. Die einzigartigen Sonnenuntergänge,  die minimalistische, klykadische Architektur, die dramatischen Klippen und das schimmernde blau des Meeres, die luxuriösen Hotels und die köstlichen Restaurants – all das ist Santorini. Doch wo ist es am Schönsten auf Santorini? Was sollte man auf keinen Fall verpassen? Kann man auch ‚Low-Budget‘ Urlaub machen auf Santorini? 

Alle Reisetipps und Sehenswürdigkeiten auf Santorini findest du zusammengefasst in diesem Travel-Guide. 

Die Highlights auf Santorini

Verpasse keine Sehenswürdigkeit und entdecke die besten Ecken auf Santorini, tolle Plätze zum Sonnenuntergang und schöne Aussichtspunkte. 

1. Fira

Fira ist der Hauptort von Santorini und neben Oia das Hauptziel vieler Kreuzfahrttouristen, die nur für einen Tag auf der Insel sind. Da diese am Abend meist die Gassen von Oia erobern oder bereits wieder weg sind, ist Fira besonders am Abend schön. Nach dem Sonnenuntergang wird es hier ruhiger und die Stimmung einfach nur magisch, wenn die ersten Lichter entlang der Klippen angehen. Der perfekte Zeitpunkt für ein Bummel durch die Gassen und einen Besuch der vielen Restaurants und Bars die sich entlang der Caldera reihen. 

Fira_Santorini_Griechenland_Reiseblog

Wer sportlich ambitioniert ist, kann auch den Wanderweg von Fira über Imerovigli bis nach Oia nehmen. Die Strecke beträgt circa 10km, zurück kann man mit dem Bus und man sollte mindestens 3 Stunden einplanen. Alternativ kann man natürlich auch nur einen Teil der Strecke gehen, welche wunderschön ist. 

Da wir alle paar Meter anhalten mussten um Fotos von dieser unglaublichen Landschaft zu schießen haben wir natürlich auch für eine Teilstrecke sehr lange gebraucht! 

Santorini_Griechenland_Reiseguide
Santorini_Griechenland

2. Oia

Mit seinen weiß getünchten Gebäuden und blauen Kuppeln ist Oia der wahrgewordenen Postkartentraum auf Santorini und auch entsprechend beliebt bei Touristen. Wer die Gassen etwas mehr in Ruhe genießen will, sollte früh aufstehen und zum Sonnenaufgang durch die Gassen von Oia schlendern. 

Oia_Santorini_Griechenland

Natürlich hat Oia auch seinen Zauber zum Sonnenuntergang, wenn allmählich die Lichter angehen während die Sonne im Meer versinkt. Da zu dieser Zeit entsprechend viel los ist, sollte man früh vor Ort sein um sich einen guten Platz und eine gute Aussicht zu sichern. 

Oia_Santorini_Griechenland
Kamari_Santorini_Griechenland_Reisetipps-(1)

Die Restaurantpreise in Oia liegen nochmals über denen von Fira. Wer sein Abendessen mit Aussicht genießen will, muss natürlich nochmals tiefer in die Tasche greifen. 

Low-Budget-TippPizza Edwin (lecker & günstig)

3. Sonnenuntergang am Akrotiri Lighthouse

Wer den Sonnenuntergang auf Santorini nicht in den überfüllten Gassen von Oia oder Fira genießen will und mehr Ruhe sucht, der sollte zum Akrotiri Lighthouse fahren. Natürlich wird man auch hier nicht alleine sein, auf dem Fels und den Wiesen verteilt es sich aber gut und es ist verhältnismäßig wenig los. Außerdem hat man einen einzigartigen Blick auf die gesamte Insel. 

Akrotiri_Lighthouse_Santorini_Griechenland
60585daf131e9667583347

4. Kamari

Kamari liegt auf der Rückseite der Caldera und zählt nicht unbedingt zu den bekanntesten Orten auf Santorini. Wer sich aber nach etwas „Strandurlaubsfeeling“ sehnt, der wird hier fündig. Tagsüber lässt es sich am breiten (dunklen) Strand entspannen, die Sonne und das Meer genießen. Am Abend kann man die Strandpromenade entlang bummeln und in einem der Restaurants und Bars den Tag ausklingen lassen. 

Kamari_Santorini_Griechenland_Reisetipps-(1)
Kamari_Santorini_Griechenland_Reisetipps-(1)

5. Red Beach

Am Red Beach ist der Name Programm. Der Strandabschnitt befindet sich vor einer roten Felswand, der Strand selbst ist schwarz. Dementsprechend heiß kann auch der Strand in der Sonne werden, ein großes Handtuch ist deshalb ein gut gemeinter Tipp. 

Red_Beach_Santorini_Griechenland_Reisetipps

6. Winetasting zum Sonnenuntergang

Das größte Weingut auf Santorini ist Santo Winery und in der Hauptsaison entsprechend gut besucht. Insbesondere die Lage direkt am Rande der Caldera ist einzigartig und spektakulär, hinzu kommen die grandiosen Weine. 

Santo_Winery_Santorini_Griechenland
Santo_Winery_Santorini_Griechenland

Insbesondere am Abend zum Sonnenuntergang ist dies ein ganz besonderes Highlight. Es werden sogenannte Wine-Flights angeboten, bei denen je nach Umfang 6, 9 oder 12 verschieden Weine zur Verköstigung sowie Snacks angeboten werden. 

9 verschiedene Weine zum Probieren, inkl. Oliven und Brot liegen bei 39.- €uro (inkl. großartiger Aussicht)

Am besten vorab reservieren!

Anreise und Transport vor Ort

Anreise

Santorini ist die beliebteste touristische Insel in Griechenland und entsprechend gut erreichbar. Per Flugzeug ist die Insel über Athen erreichbar oder von diversen internationalen Flughäfen. Außerdem ist Santorini, als eine der bekanntesten Klykadeninseln sehr gut per Fähre erreichbar zum Beispiel von/nach Mykonos, Milos, Paros, Naxos uvm. 

Unterwegs vor Ort

Das beste Fortbewegungsmittel auf Santorini ist ein Mietwagen. So spart man sich teure Taxis oder den Umstand mit dem Bus von A nach B zu kommen, auch wenn das sehr gut möglich ist. Da die Straßen schmal und eng und die Parkplätze knapp sind, ist ein kleines Auto die beste Wahl. 

60585daf131e9667583347

Wo übernachten?

Die Auswahl an Hotel, Resorts und Apartmens auf Santorini ist rießig und reicht vom einfachen Zimmer bis zur Luxussuite mit Calderablick. Günstigere Unterkünfte sind in den Dörfern außerhalb von Oia und Fira oder in Kamari zu finden.

Wir haben in Kamari übernachtet und konnten zu Fuß zum Strand gehen.

Kosten Santorini

Ein Schnäppchen sind die griechischen Inseln nicht unbedingt. Natürlich findet man aber auch hier ‚Low-Budget‘ Varianten und Möglichkeiten Geld zu sparen. 

Beste Reisezeit

Anders als auf den anderen Inseln geht die Saison quasi nie ganz zu Ende und die Insel ist das ganze Jahr ein beliebtes Touristenziel. Wer gutes Wetter will und die großen Touristenmassen umgehen möchte, der sollte in den Monaten April/Mai oder im Oktober nach Santorini reisen. Die Hauptsaison von Juni bis September sollte man nach Möglichkeit meiden. 

Fira_Santorini_Griechenland_Reisetipps

Schreibe einen Kommentar