Ang­kor Wat: Infos, Tipps und Highlights

Eine der größten und bekanntesten Tempelanlagen der Welt: Angkor Wat. Die exotischen Formen und Ruinen die aus dem Dschungel ragen faszinieren heute Besucher aus der ganzen Welt.

Ang­kor Wat: High­lights, Infos und Fakten

Die berühm­tes­te Tem­pel­an­la­ge Süd­ost­asi­ens und die bekann­tes­te Sehens­wür­dig­keit Kam­bo­dschas ist Ang­kor Wat. Seit 1992 zählt die Anla­ge zum UNESCO Welt­kul­tur­er­be und wird jedes Jahr von tau­sen­den von Tou­ris­ten aus aller Welt besucht. Die Tem­pel­an­la­ge stellt defi­ni­tiv der Höhe­punkt einer jeden Kam­bo­dscha Rei­se dar. 

Über­sicht

Die wich­tigs­ten Infos zu Ang­kor Wat

Bes­te Besuchs­zeit für Ang­kor Wat

Der Groß­teil der Tem­pel ist zwi­schen 7 Uhr mor­gens und 17.30 Uhr abends geöff­net. Aus­nah­men gibt es für ein­zel­ne Tem­pel wie Ang­kor Wat, Phnom Bak­heng und Pre Rup. Die­se öff­nen bereits um 5 Uhr, sodass Besu­cher hier den Son­nen­auf­gang anschau­en können. 

Den Son­nen­auf­gang vor solch einer Kulis­se zu sehen lohnt sich auf alle Fäl­le, auch wenn man hier kei­nes­wegs allei­ne ist. Stell dich also auf eine grö­ße­re Men­schen­an­samm­lung ein. Glück­li­cher­wei­se ver­läuft sich die­se Mas­se aber nach dem Son­nen­auf­gang inner­halb der Anla­ge recht schnell. 

Das Ticket­of­fice öff­net täg­lich eben­falls um 5 Uhr. Wer den Son­nen­auf­gang sehen will, der soll­te hier pünkt­lich da sein um recht­zei­tig am Tem­pel Ang­kor Wat anzu­kom­men. Alter­na­tiv kön­nen Tickets auch am Vor­abend für den nächs­ten Tag gekauft werden.

Angkor Wat Kambodscha Reiseblog Tipps

Wie viel Kos­ten die Tickets für Ang­kor Wat? (Stand: 2018)

Die Ticket­prei­se für Ang­kor Wat sind in den letz­ten Jah­ren kon­ti­nu­ier­lich gestie­gen. Als wir 2018 vor Ort waren haben wir um die 37 USD für das Tages­ti­cket bezahlt. Tickets kön­nen mor­gens ab 5 Uhr oder am Vor­abend für den Fol­ge­tag gekauft werden. 

Wich­ti­ge Infos:

Tickets müs­sen per­sön­lich gekauft wer­den, da ein Foto gemacht wird das auf das Ticket gedruckt wird. Wir brauch­ten auch den Rei­se­pass. Außer­dem soll­ten die Schul­tern und Knie bedeckt sein, in der Ver­gan­gen­heit kam es wohl vor, dass man sonst kein Ticket bekom­men hat. 

High­lights der Tem­pel­an­la­ge Ang­kor Wat 

Die berühm­te Tem­pel­an­la­ge Ang­kor Wat befin­det sich im heu­ti­gen Ang­kor Archaeo­lo­gi­cal Park, wel­cher sich über eine Flä­che von unglaub­li­chen 400km² erstreckt und seit 1992 zum UNESCO Welt­kul­tur­er­be zählt.

Zu den berühm­tes­ten Tem­pel zählt der Tem­pel Ang­kor Wat und Ang­kor Thom, Bay­on und Ta Phrom. Die Aus­wahl an beein­dru­cken­den Tem­pel ist rie­sig und man soll­te sich vor­ab Gedan­ken machen, wel­che man besich­ti­gen möch­te, denn alle schafft man auf kei­nen Fall. 

Um die Aus­wahl zu erleich­tern wer­den vor Ort bereits zwei “klas­si­sche” Tou­ren durch die Anla­ge  ange­bo­ten. Der “Peti­te Cir­cuit”, der an einem Tag zu schaf­fen ist, mit den Tem­pel-High­lights Ang­kor Wat, Ang­kor Thom, Bay­on, Ta Prohm und Ta Keo. So wie der “Grand Cir­cuit” der für zwei Tage aus­ge­legt ist und neben den High­lights des Peti­te Cir­cuit noch eini­ge wei­te­re Tem­pel beinhal­tet. Wir per­sön­lich hat­ten und für den Peti­te Cir­cuit ent­schie­den und waren mit die­ser Ent­schei­dung abso­lut happy. 

Tempel Angkor Wat Kambodscha Reisetipp Reiseblog

Ang­kor Wat

Der Haupt­tem­pel der gesam­ten Anla­ge ist der gleich­na­mi­ge, im 12. Jahr­hun­dert erbau­te Ang­kor Wat Tem­pel. Er stellt heu­te das Natio­nal­sym­bol des Lan­des dar und ist qua­si über­all abge­bil­det. Der Tem­pel beein­druckt ins­be­son­de­re durch sei­ne immense Grö­ße und soll das räum­li­che Uni­ver­sum sym­bo­li­sie­ren. Bis heu­te genießt er noch reli­giö­se Bedeutung. 

Angkor Wat Kambodscha Reisetipps Highlights

Ang­kor Thom

Neben dem Ang­kor Wat Tem­pel zählt Ang­kor Thom zu den wich­tigs­ten Bau­wer­ken im Tem­pel­kom­plex. Über­setzt bedeu­tet Ang­kor Thom so viel wie die gro­ße Stadt und war im 12. Jahr­hun­dert die Haupt­stadt des Ang­kor-Reichs. Die Metro­po­le umfass­te rund 900 Hekt­ar, war mit einer kilo­me­ter­lan­gen Stadt­mau­er sowie von einem Was­ser­gra­ben umge­ben. Die Wege durch die alten Stadt­to­re füh­ren direkt zum Tem­pel Bayon. 

Angkor Thom Kambodscha Reiseblog Highlights Tipps

Bay­on

Bay­on ist der zen­tra­le Tem­pel in Ang­kor Thom und ist für sei­ne Tür­me mit den stei­ner­nen Gesich­tern bekannt. Bis heu­te ste­hen noch 37 die­ser Türme. 

Bayon Angkor Wat Kambodscha Highlights Tipps

Ta Phrom

Die Anla­ge von Ta Phrom umfasst einen Tem­pel sowie meh­re­re klei­ne­re Gebäu­de. Bei der Anla­ge hat man sich bewusst gegen eine Restau­ra­ti­on ent­schie­den und ledig­lich Mau­er­stei­ne und die Vege­ta­ti­on gesi­chert, sodass eine Bege­hung für Besu­cher mög­lich ist. Bekannt wur­de der Tem­pel weil hier dicke Baum­wur­zeln bereits Gebäu­de über­wach­sen und natür­lich durch den Film Lara Croft: Tomb Raider.

Ta Phrom Angkor Wat Kambodscha Reiseblog

Anrei­se nach Ang­kor Wat

Die nächst­ge­le­ge­ne Stadt zur Tem­pel­an­la­ge Ang­kor Wat ist Siem Reap. Die­se ver­fügt über einen inter­na­tio­na­len Flug­ha­fen und ist somit ein­fach mit dem Flug­zeug, auch aus dem Aus­land, zu errei­chen. Eben­so gibt es nach Siem Reap zahl­rei­che Bus­ver­bin­dun­gen aus dem gan­zen Land. 

Für den Besuch der Tem­pel­an­la­ge Ang­kor Wat gibt es drei Optio­nen von Siem Reap aus: 

Opti­on 1: Mit dem Tuk Tuk die Tem­pel­an­la­ge erkun­den. Für mich die Bes­te Opti­on nach einem Tem­pel wie­der den küh­len­den Fahrt­wind im Gesicht zu spü­ren. In Siem Reap gibt es an jeder Ecke Fah­rer die man buchen kann. Wir hat­ten unse­ren über das Hotel gebucht und orga­ni­sie­ren lassen. 

Opti­on 2: Mit dem Fahr­rad. Die­se kön­nen in Siem Reap ent­we­der direkt bei den Hotels oder bei Anbie­tern vor Ort gemie­tet wer­den. Hier­zu soll­test du kör­per­lich aber wirk­lich fit sein und bereits etwas Zeit gehabt haben dich an die feuch­te und schwül-war­me Luft zu akkli­ma­ti­sie­ren. Beden­ke auch, dass du von Siem Reap aus bereits cir­ca 40 Minu­ten Fahrt hast bis du den Ang­kor Park erreichst. 

Opti­on 3: Mit einer geführ­ten Klein­grup­pen­rei­se, die meist als Fort­be­we­gungs­mit­tel Auto oder Bus nutzen. 

Ang­kor Wat — wo übernachten? 

Für den Besuch von Ang­kor Wat eig­net sich Siem Reap als sehr guter Aus­gangs­punkt, wes­halb ich dir auch emp­feh­len wür­de hier zu über­nach­ten. Die Stadt ver­fügt über unzäh­li­ge Hotels, Hos­tels und Pen­sio­nen und hat für jeden Geld­beu­tel das pas­sen­de zu bieten. 

Ich wür­de eine Unter­kunft mit Pool emp­feh­len. Wenn man am Nach­mit­tag, ver­schwitzt und müde von den Tem­pel­an­la­gen zurück kommt ist so eine Abküh­lung und eine Pool­lie­ge danach genau das rich­ti­ge zum Ent­span­nen und um die Ein­drü­cke zu verarbeiten. 

Mein Fazit zu Ang­kor Wat

Die Tem­pel­an­la­ge von Ang­kor Wat ist ein­fach nur beein­dru­ckend! Ich hat­te mir die gesam­te Anla­ge bedeu­tend klei­ner vor­ge­stellt und auch die “unbe­kann­te­ren” Tem­pel sind alle­samt ein­fach nur wow! Die Vor­stel­lung wie solch unglaub­li­chen Bau­wer­ke ange­fer­tigt und bis heu­te über­dau­ert haben machen ein­fach nur sprach­los. Genau­so fas­zi­nie­rend ist aber auch, wie sich die Natur bereits vie­le Berei­che der Anla­ge zurück­er­obert hat. 

Natür­lich sind die Tem­pel gut besucht, schließ­lich ist Ang­kor Wat ein Tou­ris­ten­ma­gnet, aber aus nach­voll­zieh­ba­ren Grün­den. Des­halb soll­te man sich Ang­kor Wat kei­nes­falls ent­ge­hen lassen! 

Pin it!

Angkor Wat Kambodscha Reiseblog Pin 1
Angkor Wat Kambodscha Reiseblog Pin 2

Hi, ich bin Nadja! Trotz Vollzeitjob bin ich viel in der Welt unterwegs und habe inzwischen über 35 Länder bereist.  Viele meiner großen Ziele konnte ich dabei von meiner "Bucket-List" bereits abhaken. 

JETZT ABONNIEREN!

Bleib auf dem Laufenden: Erfahre als erstes von neuen Reiseberichten und den besten Reisetipps.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Booking.com

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.