Die Panorama Route und der BLyde River Canyon

Die Panorama Route und der Blyde River Canyon in Südafrika zählt zu den landschaftlich schönsten Regionen des Landes. Saftig grüne Natur, spektakuläre Aussichtspunkte und jede Menge Wasserfälle ziehen sich entlang der Panorama Route. 

Übersicht

Die Panorama Route und der Blyde River Canyon in Südafrika zählt zu den landschaftlich schönsten Regionen Südafrikas. Der Blyde River Canyon ist der drittgrößte Canyon der Welt und liegt im Nordosten des Landes zwischen Johannesburg und dem Krüger Nationalpark. Die Panorama Route und der Blyde River Canyon sind ein perfektes Zwischenziel auf einer Südafrika Rundreise. Erfahre hier alle Sehenswürdigkeiten entlang der Panorama Route sowie alle Reisetipps.

Die Highlights entlang der Panorama Route

Der schönste Teil der Panorama Route startet ab Graskop, aber auch davor gibt es bereits die ersten sehenswerten Stopps. 

1. Mac Mac Pools und Falls

Die Mac Mac Falls und Pools liegen circa 20 km südlich von Graskop. Bei der Ankunft zahlt man einen kleinen Betrag Eintritt. Das Auto kann man am Parkplatz abstellen und zu Fuß weitergehen 

Panorama Route & Blyde River Canyon - entdecke die Highlights

Vom Parkplatz entfernt liegen die Mac Mac Falls nur circa 5 Minuten entfernt. Die Aussichtsplattform ist zwar von einem hohen Zaun umgeben, der Blick auf den Wasserfall ist dennoch wunderschön. Circa 20 Minuten entfernt liegen die Mac Mac Pools, von dort kann man wunderbar zu Wanderungen aufbrechen oder sich eine Abkühlung in den Pools gönnen. 

2. Harrie's Pancake Graskop

Graskop ist der perfekte Stopp für eine Lunchpause. Im touristischen Ort Graskop gibt es Tankstellen, kleine Shops, eine Bank und Cafés. Wir waren im berühmten Harrie’s Pancakes und haben die leckeren Waffeln und Pancakes probiert. Wer hier zur Mittagszeit herkommt braucht Geduld oder muss vorab reserviert haben. 

3. The Pinnacle Rock

Kurz nach Graskop kann man einen Stopp am Pinnacle Rock einlegen.  Der Pinnacle Rock ist ein einzelner freistehender Fels der aus einer bewaldeten Schlucht aufragt. 

4. Gods Window

Vom Pinnacle Rock ist der nächste Aussichtspunkt entlang der Panorama Route Gods Window. Bei klarer Sicht kann man über die Ebene bis zum Krüger Nationalpark sehen. Vom Parkplatz erreicht man den Aussichtspunkt nach circa 10 Minuten Fußweg. Wer noch ein paar Minuten weitergeht, erreicht den ‚Rainforest‘-Aussichtspunkt, der weit weniger überlaufen ist. 

5. Lisbon Falls

Weiter geht es zu den Lisbon Falls, welcher sich 90 Meter über die Felsen in die Tiefe stürzt. 

6. Bourke's Luck Potholes

Graskop ist der perfekte Stopp für eine Lunchpause. Im touristischen Ort Graskop gibt es Tankstellen, kleine Shops, eine Bank und Cafés. Wir waren im berühmten Harrie’s Pancakes und haben die leckeren Waffeln und Pancakes probiert. Wer hier zur Mittagszeit herkommt braucht Geduld oder muss vorab reserviert haben. 

Panorama Route & Blyde River Canyon - entdecke die Highlights

7. Three Rondavels View Point und der Blyde River Canyon

Von Bourke’s Luck Potholes geht es auf der R532 weiter Lowveld Viewpoint. Hier befindet sich eines DER Highlights der Panorma Route – der Blick auf die Three Rondavels am Blyde River Canyon. Der Ausblick von diesem Punkt ist unglaublich und macht sprachlos. 

Panorama Route & Blyde River Canyon - entdecke die Highlights

Geht man vom Aussichtspunkt auf die Three Rondavels weiter nach links erreicht man den Aussichtspunkt mit einem unglaublichen Blick auf den Blyde River Canyon. Der Canyon ist der drittgrößte Canyon der Welt und der grünste Canyon der Welt dank der unglaublichen Vegetation. 

Panorama Route & Blyde River Canyon - entdecke die Highlights

Wir waren am späten Nachmittag am Aussichtspunkt, circa 1 Stunde bevor der Zugang schließt und hatten die Aussichtspunkte fast für uns alleine. 

Rund um den Blyde River Canyon gibt es diverse Wanderrouten um die Gegend auch zu Fuß zu erkunden. Am besten erkundigst du dich vor Ort. 

Anreise und Transport vor Ort

Die Panorama Route liegt circa 400km nordöstlich von Johannesburg. Nach Johannesburg gelangt man sehr einfach mit internationalen oder nationalen Flugverbindungen. Alles was du dann noch für eine Erkundungstour benötigst ist ein Mietwagen, Zeit und gute Roadtrip-Laune. Die Strecke ist einfach zu befahren und mit Google Maps oder anderen Navigations-Apps leicht zu finden. 

Gute Ausgangspunkte für die Panorama Route sind Graskop, Sabie oder Hazyview. Diese erreicht man innerhalb von circa 4 bis 5 Stunden von Johannesburg aus. 

Für die Panorama Route selbst solltest du einen ganzen Tag auf jeden Fall einplanen. Wer früh losgeht, schafft das auch. Allerdings ist ein ‚Reserve-Tag‘ ein absolutes Muss. Denn es kann durchaus mal einen Tag regnen oder sehr neblig sein. 

Wo übernachten?

Wie bereits erwähnt sind Graskop, Sabie und Hazyview gute Ausgangspunkte und in diesen Orten und entlang der Panorama Route finden sich jede Menge Unterkünfte von günstigen Hostels bis zu teuren Resorts. 

Wir haben uns eine Unterkunft in Hazyview ausgesucht, da wir so auch spontan in den Krüger fahren konnten, falls das Wetter für die Panorama Route nicht optimal war. 

Kosten Panorama Route

Die Preise in Südafrika sind moderat. Wer will findet Schnäppchen, wer auf der Suche nach Luxus wird, wird auch fündig. 

Beste Reisezeit

Der Blyde River Canyon und die Panorama Route können das ganze Jahr über bereist werden. So kann im südafrikanischen Sommer (Oktober bis Februar) mehr Regen fallen, dafür erstrahlt die Region dann in einem satten, frischen grün. Dass es tagelang durchregnet, ist jedoch sehr unwahrscheinlich. 

Im südafrikanischen Winter (Juni- September) ist es in der Region etwas kühler, dafür fällt weniger Regen. Das ist natürlich dann von Vorteil, wenn man den Aufenthalt mit dem Krüger kombiniert, da man auf Grund der wenigen Wasserlöcher Tiere einfacher beobachten kann. 

Schreibe einen Kommentar