3 Wochen Rundreise Route Südafrika

Südafrika – die Wiege der Menschheit. Mit der unglaublichen kulturellen und landschaftlichen Vielfalt kommt hier jeder auf seine Kosten. Entdecke auf einer 3-wöchigen Rundreise die Highlights des Landes. Von Kapstadt, über den Krüger Nationalpark, Eswatini (Swasiland) entlang der Küste bis Durban. 

Übersicht

Rundreise Route Südafrika -
Kapstadt • Krüger NP • Swasiland

Die schönsten Ecken Südafrikas sind per Inlandsflug oder mit öffentlichen Busverbindungen miteinander verbunden. Aber auch das landesweite Straßennetz ist gut ausgebaut, sodass man mit dem Mietwagen problemlos von A nach B gelangt. Diese Rundreise Route startet in Kapstadt und führt dann in den Norden in den Krüger Nationalpark, über Swasiland bis nach Durban. 

Tag 1-5: Kapstadt

Willkommen in der „Mother City“ – Kapstadt! Die zweitgrößte Stadt Südafrikas zählt zu den schönsten Städten der Welt und ist ein Schmelztiegel der Kulturen.

Erklimme das Wahrzeichen Kapstadts, den Tafelberg, während einer halbtägigen Wanderung und genieße den majestätischen Blick über Kapstadt. Schlendere im Anschluss durch das bunte Viertel Boo Kap.

Boo Kap Kapstadt | Südafrika Rundreise: Reisebericht, Reisetipps, Routen, Highlights, Reiseblog

Unternimm am zweiten Tag einen Trip nach Robben Island um dich mehr mit der Geschichte des Landes auseinanderzusetzten. Davor oder danach kannst du noch die V&A Waterfront erkunden. 

12 Highlights in Kapstadt

Während der nächsten Tage sollte ein Besuch in Camps Bay, des Kirstenbosch Garden, der Märkte in Kapstadt und eine abendliche Wanderung auf den Lions Head keinesfalls fehlen. 

Leih dir einen Mietwagen und plane für einen Tag die Kaphalbinsel ein und erkunde das Kap der guten Hoffnung und besuche die Pinguinkolonie von Simon’s Town. 

Muizenberg Beach | Reiseblog: Highlights und Reisetipps Kapstadt Südafrika

Tag 6 und 7: Stellenbosch

Von Kapstadt geht es mit dem Mietwagen weiter in die Winelands Südafrikas, die man bereits nach einer Stunde Fahrt erreicht. Die Orte Stellenbosch, Franschhoek oder Paar sind hierzu großartig Ausgangspunkte. Ein ausführliches Winetasting darf natürlich keinesfalls fehlen. 

Stellenbosch | Reiseblog: Highlights und Reisetipps Kapstadt Südafrika
Stellenbosch | Reiseblog: Highlights und Reisetipps Kapstadt Südafrika

Tag 8-11: Blyde River Canyon

Weiter geht es am achten Tag per Inlandsflug von Kapstadt nach Johannesburg. Um während des weiteren Reiseverlauf flexibel zu sein, nimm dir einen Mietwagen bis zum Ende deiner Reise. In Johannesburg kannst du je nach Flugverbindung noch einen Zwischenstopp einlegen oder dich direkt auf den Weg machen Richtung Panorama Route und Blyde River Canyon

Panorama Route & Blyde River Canyon - entdecke die Highlights

Plane dir für die Panorama Route und den Blyde River Canyon zwei Tage ein. So kannst du die Route in Ruhe abfahren und die Gegen erkunden. Außerdem sollte ein „Reserve“-Tag eingeplant werden für den Fall von schlechtem Wetter. 

Tag 12-14: Krüger Nationalpark

Die Panorama Route und der Blyde River Canyon liegen unmittelbar vor den Toren des Krüger Nationalparks. Und hier geht die Reise weiter. Entdecke während der nächsten Tage die Buschlandschaft und die wilde Tierwelt Afrikas auf geführten Safaris oder mit deinem eigenen Mietwagen und lass dich verzaubern von der Natur Afrikas. 

Krüger Nationalpark Südafrika - Reisetipps, Safaris,...
Krüger Nationalpark Südafrika - Reisetipps, Safaris,...

Tag 15-16: Eswatini (Swasiland)

Vom Krüger Nationalpark aus geht es in südlicher Richtung weiter nach Eswatini. Wer ausreichend Zeit hat, kann hier durchaus mehrere Tage einen Stopp einlegen. 

Übernachtet man in der Nähe des Mantenga Nature Reserve sollte man unbedingt das Mantenga Cultural Village besuchen. Und ja, es klingt touristisch und ist es auch, es hat uns dennoch einen Einblick in die ursprüngliche und traditionelle Lebensweise gewährt, die man so auch in Swasiland nur noch selten und in sehr ländlichen Gegenden findet. 

Swasiland | Südafrika Rundreise Reisetipps: Reiseberichte, Routen, Tipps

Tag 17-19: St. Lucia

Eine circa 4-5 stündige Fahrt ist es von Eswatini bis zum nächsten Stopp in St. Lucia. St. Lucia ist vor allem für seine Nilpferde berühmt, die nachts gerne mal durch den Ort spazieren (Achtung: Gefährlich!) und tagsüber im Fluss des Orts zu finden sind. Deshalb darf bei keinem Aufenthalt eine Hippo-Tour (am besten abends) fehlen. Hier schipperst du den Fluss entlang und kannst die Hippos und Krokodile beobachten. 

KwaZulu Natal Reisetipps & Highlights | mybackpacktrip
KwaZulu Natal Reisetipps & Highlights | mybackpacktrip

Wer noch nicht genug von Safaris und wilden Tieren hat (ich niemals!) der sollte den HluHluwe iMfolozi Park in der Nähe auf keinen Fall verpassen. Hier kannst du wieder auf Pirsch gehen, wie immer möglichst früh am morgen. Geführte Safaris gibt es ab St. Lucia aus. 

Der iSimangaliso Wetland Park, Südafrikas schönstes UNESCO Weltkulturerbe grenzt direkt an St. Lucia und ist perfekt für Selbstfahrer. Das Naturschutzgebiet grenzt direkt ans Meer und bietet gleichzeitig die Möglichkeit Nashörner, Leoparden, Büffel, uvm. zu beobachten. 

Besonders schön in St. Lucia ist aber auch der kilometerlange Sandstrand und die weißen Dünen die zu einem Spaziergang am Meer und einem entspannten Tag einladen. 

Strand von St. Lucia in KwaZulu Natal - Reisetipps
KwaZulu Natal Reisetipps & Highlights | mybackpacktrip

Tag 20 und 21: Durban

Das Ende der Reise bildet der südafrikanische Touristen-Underdog Durban. Doch die drittgrößte Stadt Südafrikas ist auf alle Fälle einen Aufenthalt wert und wartet mit einem wunderbaren kulturellen Mix und tropisch warmen Klima am indischen Ozean. Hier kann man fast das ganze Jahr einen perfekten Badeurlaub verbringen. 

Genieße das gute Wetter und das warme Meer in Umshlanga oder entlang der Golden Mile in Durban. Feier nachts das bunte Leben auf der Florida Road oder schau dir das WM Stadion an. 

5 Top Sehenswürdigkeiten in Durban

Anreise und Transport

Die Anreise erfolgt per internationalem Flug nach Kapstadt, Johannesburg oder Durban, je nach dem in welcher Reihenfolge die Reise erfolgt. Innerhalb des Landes werden größere Distanzen am schnellsten per Inlandsflug zurückgelegt. 

Um sich vor Ort zum Beispiel in Kapstadt und Umgebung flexibel fortbewegen will der sollte sich einen Mietwagen leihen, das gleiche gilt für die Strecke von Johannesburg bis Durban. Einwegmieten sind kein Problem und die Straßen sind gut ausgebaut. 

Beste Reisezeit für eine Rundreise

Grundsätzlich kann Südafrika das ganze Jahr über bereist werden. Viel Sonne und Wärme gibt es im südafrikanischen Sommer (deutsche Winter), d.h. Dezember bis Februar. Während dieser Zeit ist Hauptsaison in Südafrika.

Aus eigener Erfahrung kann ich auch die Monate Oktober – März empfehlen. Denn auch der südafrikanische Frühling (September/Oktober) und der südafrikanische Herbst (März) sind tolle Reisezeiten mit angenehm warmen Temperaturen.

Kostenübersicht Rundreise Südafrika

Südafrika zählt nicht zu den günstigsten Reiseländern und Backpacker-Ländern wie Asien. Dennoch ist das Preisniveau etwas geringer als in Europa. 

Für die oben beschriebene Rundreise solltest du zwischen 1.600 € und 2.000 € einplanen. 

Schreibe einen Kommentar