Igua­zú Was­ser­fäl­le: Hilf­rei­che Tipps für dei­nen Besuch

Die Iguazú Wasserfälle im Dreiländereck von Brasilien, Argentinien und Paraguay zählen zu den spektakulärsten Naturschauspielen Südamerikas. Hier stürzen tosende Wassermassen in die Tiefe und bunte Regenbögen schimmern im feinen Nebel der Gischt. Ein Ort an dem Mutternatur wieder einmal voll auftrumpft und Wasserfälle die kaum zu überbieten sind.

Die Igua­zú Was­ser­fäl­le: ein ein­zig­ar­ti­ges Spektakel

Tosen­de Was­ser­mas­sen die in die tie­fe Stür­zen, wun­der­schö­ne Regen­bö­gen die im fei­nen Was­ser­ne­bel ent­ste­hen — ein groß­ar­ti­ges Natur­schau­spiel inmit­ten des Regen­walds. Die Igua­zú Was­ser­fäl­le  bestehen aus 20 grö­ße­ren und über 200 klei­ne­ren Was­ser­fäl­len und 

sind mit einer Höhe von 60 bis 80 Metern bedeu­tend höher als die Nia­ga­ra Fäl­le und ent­spre­chend beein­dru­ckend. Die Was­ser­fäl­le erstre­cken sich über Bra­si­li­en und Argen­ti­ni­en und lie­gen in bei­den Län­dern in Natio­nal­parks, die zum UNESCO Welt­erbe ernannt wurden. 

Über­sicht

Panorama Iguazu Wasserfaelle Highlights

Von bei­den Län­dern aus las­sen sich die impo­san­ten Was­ser­fäl­le besu­chen und jede Län­der­sei­te hat eige­ne Vor­tei­le. So liegt die Mehr­zahl der Was­ser­fäl­le auf argen­ti­ni­schem Staats­ge­biet und man gelangt dort bedeu­tend näher an die gigan­ti­schen Was­ser­mas­sen. Die bra­si­lia­ni­sche Sei­te punk­tet im Gegen­zug mit einem beein­dru­cken­den Pan­ora­ma­blick Rich­tung Argen­ti­ni­en. Ein Besuch von bei­den Sei­ten ist des­halb ein abso­lu­tes MUSS! 

1. Die argen­ti­ni­sche Sei­te der Wasserfälle

Die argen­ti­ni­sche Sei­te mit dem Par­que Nacio­nal de Igua­zu hält eine gan­ze Men­ge Aben­teu­er bereit. Da der grö­ße­re Teil der Was­ser­fäl­le auf der argen­ti­ni­schen Sei­te lie­gen, soll­test du dir hier­für aus­rei­chend Zeit einplanen. 

Mit einem Zug inner­halb des Parks gelangt man Rich­tung “Gar­gan­ta del Dia­blo” (dt.Teufelsschlund), DEM High­light der argen­ti­ni­schen Igua­zú Fäl­le. Von der Zug­sta­ti­on führt ein 1 kilo­me­ter­lan­ger Steg ganz nah an die tosen­den Was­ser­mas­sen her­an. Da es sich hier um eine durch­aus nas­se Ange­le­gen­heit han­delt soll­test du was­ser­fest Klei­dung und Kamera/Handyschutz parat haben. 

Iguazu Wasserfaelle Reisetipps

Im Park selbst gibt es meh­re­re Wan­der­we­ge die dich ent­lang der Was­ser­mas­sen und vor­bei an ver­schie­de­nen grö­ße­ren und klei­ne­ren Was­ser­fäl­le füh­ren. Wer ganz nah ran will, der kann auch eine Boots­tour buchen und die Was­ser­fäl­le so aus unmit­tel­ba­rer Nähe bestaunen. 

Ein­tritt: AR$ 2000 (~ 20,- € je nach Wechselkurs)

Iguazu Wasserfaelle Argentinien Brasilien 2
Iguazu Wasserfaelle Argentinien Brasilien

2. Die bra­si­lia­ni­sche Sei­te der Wasserfälle

Von der bra­si­lia­ni­schen Sei­te hat man einen unglaub­li­chen 360° Blick auf die Was­ser­fäl­le und man bekommt einen groß­ar­ti­gen Gesamt­ein­druck. Da die bra­si­lia­ni­sche Sei­te sehr über­sicht­lich ist, kann man den “Pan­ora­ma­weg” kaum ver­feh­len, von dem man stets einen tol­len Blick auf die Was­ser­fäl­le hat. Von die­sem gehen diver­se Aus­sichts­platt­for­men und Holz­ste­ge ab, um den bes­ten Aus­blick zu genießen. 

Ein­tritt: 83 Real (~ 13 €, je nach Wechselkurs)

Panorama Iguazu Wasserfaelle Reisetipps
Iguazu Wasserfaelle Brasilien Rundreise

Auf der bra­si­lia­ni­schen Sei­te wer­den auch Heli­ko­pter­rund­flü­ge ange­bo­ten, für all die­je­ni­gen die das Natur­schau­spiel aus luf­ti­ger Höhe bestau­nen wol­len. Aller­dings wer­den durch die Geräu­sche die Tie­re im Regen­wald immens gestört, wes­halb ich dir davon abrate. 

Wer noch Zeit hat, kann den rest­li­chen Tag im gegen­über­lie­gen­den Vogel­park Par­que das Aves ver­brin­gen. Der Park kos­tet cir­ca 12 € Ein­tritt und beher­bergt über 143 Vogel­ar­ten, von Fla­min­gos über Aras bis zu diver­sen Greifvögeln. 

Iguazu Wasserfaelle Tipps

Hilf­rei­che Tipps für dei­nen Besuch

Wenn du aus­rei­chend Zeit hast, dann pla­ne für jede Sei­te einen kom­plet­ten Tag ein. 

Hast du weni­ger Zeit, so ist auch ein Besuch der bra­si­lia­ni­schen und argen­ti­ni­schen Sei­ten an einem Tag mög­lich. Soll­te das der Fall sein emp­feh­le ich dir fol­gen­den Ablauf: 

  1. Besu­che mor­gens so früh wie mög­lich die argen­ti­ni­sche Sei­te und gehe als ers­tes zum Gar­gan­ta del Dia­bo­lo solan­ge wenig los ist. 
  2. Erkun­de dann auf den Wan­der­we­gen die argen­ti­ni­sche Sei­te bis zum frü­hen Nachmittag. 
  3. Gegen 13 Uhr soll­test du dich auf den Weg zur bra­si­lia­ni­schen Sei­te machen. Beden­ke, dass du eine Gren­ze über­que­ren musst und das ggf. etwas Zeit in Anspruch nimmt. 
  4. Erkun­de am Nach­mit­tag die bra­si­lia­ni­sche Sei­te der Was­ser­fäl­le und lass dei­nen Tag hier ausklingen. 
Willst du vor Ort nicht lan­ge nach einem Taxi suchen müs­sen, buch dir einen Fah­rer der dich mor­gens auf die argen­ti­ni­sche Sei­te bringt und dich zu einer ver­ein­bar­ten Zeit dort wie­der abholt und auf die bra­si­lia­ni­sche Sei­te fährt. Das macht bei einem so durch­ge­plan­ten Tag alles etwas entspannter. 

Rei­se­pass nicht ver­ges­sen für den Grenzübertritt!

Regen­fes­te Klei­dung nicht ver­ges­sen, denn du wirst garan­tiert nass! 

Iguazu Wasserfaelle Tipps

Wie kommt man zu den Igua­zú Wasserfällen?

Die angren­zen­den Städ­ten auf bei­den Sei­ten der Was­ser­fäl­le ver­fü­gen über einen klei­nen Inlands­flug­ha­fen, die aus den grö­ße­ren Städ­ten Bra­si­li­ens und Argen­ti­ni­ens regel­mä­ßig ange­flo­gen werden.

Unter­wegs vor Ort — Gren­zen überqueren

Die ein­fachs­te und schnells­te Art des Grenz­über­tritts ist mit einem eige­nen Fah­rer oder dem Taxi. Die­se sind an die Grenz­for­ma­li­tä­ten gewohnt und war­ten hier geduldig. 

Hast du genü­gend Zeit und willst Geld spa­ren, dann kannst du auch den Bus neh­men. Kei­ne Panik, auf der jeweils ande­ren Sei­te kom­men regel­mä­ßig Bus­se und du kannst ein­fach den nächs­ten nehmen. 

Iguazu Wasserfaelle Nationalpark

Wo über­nach­ten?

Über­nach­tungs­mög­lich­kei­ten gibt es unzäh­li­ge, sowohl  im bra­si­lia­ni­schen Foz do Igua­çu, als auch im argen­ti­ni­schen  Puer­to Igua­zu. Bei­de Städ­te sind bes­tens auf die Tou­ris­ten­mas­sen vor­be­rei­tet und bie­ten neben vie­len Unter­künf­ten auch vie­le Restaurants. 

Wir haben im bra­si­lia­ni­schen Foz do Igua­çu über­nach­tet und kön­nen euch dort die fol­gen­de Pou­sa­da empfehlen. 

Hi, ich bin Nadja! Trotz Vollzeitjob bin ich viel in der Welt unterwegs und habe inzwischen über 35 Länder bereist.  Viele meiner großen Ziele konnte ich dabei von meiner "Bucket-List" bereits abhaken. 

JETZT ABONNIEREN!

Bleib auf dem Laufenden: Erfahre als erstes von neuen Reiseberichten und den besten Reisetipps.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Booking.com

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.