7 kostenlose Highlights in Singapur

Singapur zählt zu den kleinsten Staaten Asiens. Singapur ist internationales Finanzzentrum, mit tropischem Klima und einer sehr multikulturellen Bevölkerung. Hier findet man futuristische und moderne Architektur, traditionelle Tempel und beeinruckende Grünanlagen. Singapur zu erkunden ist extrem einfach und in diesem Guide findest du alle Highlights und Sehenswürdigkeiten für einen Aufenthalt von 2 bis 3 Tagen.  

Übersicht

Die Highlights Singapurs

Singapur ist teuer – keine Frage! Aber auch die teuerste Metropole der Welt bietet jede Menge Möglichkeiten für Backpacker und Low-Budget-Reisende. Denn viele Sehenswürdigkeiten in Singapur sind umsonst und kosten keinen Eintritt – und der kleine Stadtstaat hat so einiges zu bieten.

1. Little India entdecken

Singapur ist der reine Schmelztiegel der Kulturen. So findet sich in der Metropole auch ein Stück Indiens wieder. Der Stadtteil Little India mit seinen bunten Häusern ist ein echtes Highlight. Leg auch einen Stopp am Sri Veeramakaliamman Temple ein. Der Tempel ist einer der buntesten und beeindruckendsten Tempel des Viertels. 

Der Eintritt ist kostenlos!

Straße in Little India, Singapur

Am besten lässt man sich durch das bunte und quirlige Viertel treiben. Von hier kann man zu Fuß perfekt einen Besuch des nächsten Viertel, nämlich des arabisch geprägten Viertels Kampong Glam anschließen. Der Weg führt vorbei an der ‚Our Lady of Lourdes Church‘ und entlang des Rochor River.

Buntes Haus in Little India, Singapur

2. Das Viertel Kampong Glam

Das Viertel Kampong Glam ist das arabisch geprägte Viertel Singapurs und liegt zwischen der Victoria St. und dem Nicoll Highway. In diesem Viertel befindet sich auch die Größte Moschee Singapurs, die Sultan Mosque. 

Der Eintritt ist kostenlos! Beachte aber die Öffnungszeiten. Diese findest du unter: 

http://sultanmosque.sg/contact-us/visitor-information

Sultan Mosque Singapur: Reisetipps und Highlights

In den Gassen des Viertels wie der Haji Lane oder der Muscat Street finden sich gute Restaurants, hippe Cafés und tolle Geschäfte. Auch die Street-Art an den Hauswänden ist beeindruckend und zieht entsprechend auch junges Publikum an.

Kampong Glam Singapur: Reisetipps, Sehenswürdigkeiten
Kampong Glam Singapur: Reisetipps, Sehenswürdigkeiten
Streetart Kampong Glam: Singapur Highlights

3. Colonial District

Für uns ging es zunächst vorbei an der St. Andrew’s Cathedral und an der Vicotoria Memorial Hall & Theatre. Wie fast überall, sind wir einfach mal hinein um zu sehen, wie weit wir kommen und was wir zu sehen bekommen ohne Eintritt zu zahlen. So auch bei der National Gallery Singapore. Hier kostet der Eintritt ca. 15S$, kostenfrei ist aber die Dachterasse.

Victoria Hall Singapur: Reisetipps & Highlights
Arts House Singapur, Old Parliament

Der Zugang zur Dachterrasse der National Gallery ist kostenlos. Von hier hat man einen großartigen Blick auf die Bay und das Marina Bay Sands Hotel. 

Blick von der Dachterrasse der National Gallery in Singapur

4. Botanischer Garten

Singapurs riesiger botanischer Garten ist einfach gigantisch. Wenn man dort ist, hat man nicht mehr das Gefühl in einer Großstadt zu sein, da es einfach so idyllisch angelegt ist mit Seen, Brücken, Themenparks. Im botanischen Garten kann man problemlos mehrere Stunden Spazieren gehen und verweilen. Hier ist es auch einige Grad kühler als an anderen Orten der Stadt. Perfekt also für besonders heiße Tage. 

Botanischer Garten Singapur: Reisetipps & Highlights

5. Wassershow am Marina Bay Sands

Marina Bay und die zugehörigen Quays liegen südlich des Kolonialviertels und grenzen an den funkelnden neuen Finanzdistrikt. Das Marina Bay Sands ist ein riesiger Komplex bestehend aus dem berühmten Marina Bay Hotel, dem gleichnamigen Einkaufszentrum, Theater, Museum und Casino – ein gigantischer Komplex.

Marina Bay Sands Singapur Reisetipps Sehenswuerdigkeiten

Vor dem Marina Bay Sands Komplex findet jeden Abend die beeindruckende Licht- und Laseshow ‚Spectra‘ statt und ist wirklich ein Highlight. Die Show dauert 15 Minuten.

Sonntag – Donnerstag: 20 Uhr und 21 Uhr 

Freitag und Samstag: 20 Uhr, 21 Uhr und 22 Uhr 

Wir würden euch empfehlen ca. 30 Minuten vor Beginn dort zu sein und euch einen Platz zu suchen von dem ihr gut auf die Buch blicken könnt.

Die Show ist kostenlos!

Marina Bay Sands Singapur Reisetipps Highlights

6. Gardens by the bay

Die Gardens by the Bay ist der moderne botanische Garten Singapurs mit futuristisch begrünten Kuppeln, High-Tech Supertrees, ein künstlicher Nebelwald mit Wasserfall etc.

Der Park ist kostenlos, lediglich wer auf den Highwalk zwischen den Bäumen möchte, bezahlt Eintritt. 

Gardens by the Bay Singapur Reisetipps Sehenswuerdigkeiten 2

Auch hier gibt es am Abend eine Show und um 19.45 Uhr und 20.45 Uhr leuchten und blinken die Super-Trees im Rahmen der Garden Rhapsody Show.

Gardens by the Bay Singapur Reisetipps Sehenswuerdigkeiten

7. China Town

Singapurs Chinatown ist voller kleiner Läden und Restaurants. Natürlich aber auch voll mit Ständen die Souvenirs verkaufen.

In Mitten von Chinatown befindet sich der Buddha Tooth Relic Temple mit einem traumhaften Dachgarten, der eine Oase der Ruhe ist. Das beste: der Besuch des Tempels ist kostenlos!

Tempel Chinatown Singapur Reisetipps Sehenswuerdigkeiten
Tempel Chinatown Singapur Highlights

Nur einen kurzen Fußmarsch vom Buddha Tooth Relic Temple entfernt liegt -paradoxerweise- inmitten von Chinatown der älteste Hindu-Tempel Singapurs aus dem Jahr 1823, der Sri Mariamman Temple.

Chinatown Singapur Reisetipps Sehenswuerdigkeiten

Übernachten in Singapur

Unterkünfte in Singapur sind wirklich teuer und kein Schnäppchen. Die Übernachtung in einem Hoteldoppelzimmer mit Bad startet bei über 100 € pro Nacht. Deshalb haben wir uns für ein Hostel und das Übernachten im Dorm entschieden. Dank der neuen ‚Schlaf-Pods‘ in Hostels ist auch hier einem etwas Privatsphäre gegönnt.  

Wir haben uns im Hostel für ein Doppelbett im Schlafsaal entschieden für 42,- € pro Nacht inklusivem kleinen Frühstück (für 2 Personen). 

Reisekosten in Singapur

Wie eingangs bereits erwähnt ist Singapur definitiv kein Low-Budget-Reiseziel. Dennoch gibt es einiges an ‚Sparpotential‘ und viele der oben vorgestellten Sehenswürdigkeiten und Highlights sind kostenfrei. Stell dich aber auf die folgenden Preise ein: 

Restaurants sind in Singapur, wie fast alles, recht teuer. Eine günstigere Alternative ist das Essen in den sogenannten Hawker Center oder in den Food Courts in den Malls. 

Singapur eignet sich perfekt als 2-3-tägiger Stopover für eine Bali-Rundreise.

Unterwegs in Singapur

In Singapur liegt vieles Näher beisammen, als man auf den ersten Blick denkt. Deshalb lässt sich viel zu Fuß zurücklegen, was gleichzeitig die kostengünstigste Variante ist. 

Da es aber in Singapur gerne recht heiß wird, ist alternativ die U-Bahn das beste Fortbewegungsmittel. Mit ihr kommt man schnell und einfach von A nach B. 

Singapur Skyline Reisetipps Sehenswuerdigkeiten

Schreibe einen Kommentar