3-Wochen Reiseroute, Entdecke Bali

Bali ist bei Touristen und unter digitalen Nomaden beliebt wie kaum eine andere Insel und es gibt gute Gründe dafür. Die Insel ist abwechslungsreich und wunderschön. Traumhafte Strände zum Sonnen und Surfen, tolle Wandermöglichkeiten und freundliche Locals.

Übersicht

Bali - 3 Wochen Reiseroute

Auf dieser 3-wöchige Rundreise Route lassen sich die diversen Landschaften Bali entdecken. Traumhafte Strände, steile Klippen, tolle Sonnenuntergang Spots sowie Reisterrassen, Vulkane und vieles mehr. 

Die Route basiert auf meinen eigenen Erfahrungen die ich auf Bali gemacht habe und die Highlights die ich gesehen habe. Bali ist nicht besonders groß, dennoch sind die Distanzen und die Reisezeiten auf der Insel nicht zu unterschätzen. 

Die beschriebene Route startet in Permuteran im Westen, da ich damals von Java mit der Fähre nach Bali gekommen bin. Natürlich lässt sich die Route auch in Seminyak/ Kuta (Flughafen) starten und in anderer Reihenfolge machen. 

Tag 1-3: Pemuteran

Von Java sind wir mit der Fähre nach Bali übergesetzt. Unser erster Stopp auf Bali war deshalb der Ort Pemuteran, im Nordwesten der Insel. Die Region und der Ort sind noch relativ ursprünglich und ruhig im Vergleich zum Süden der Insel. 

Am Strand von Pemuteran, direkt vor dem Pondik Sarik Hotel befindet sich das größte künstlich erschaffene Riff seiner Art, das Biorock Riff. 

Im Meer wurden Stahlkonstruktionen versenkt und mit Strom angeleitet, sodass sich Korallen ansiedeln konnten. Aber auch der Nationalpark mit Schnorchel- und Tauchmöglichkeiten ist in unmittelbarer Nähre, weshalb der Ort doch immer beliebter wird unter Touristen.

Strand von Pemuteran auf Bali

Tag 4-7: Canggu

Von Pemuteran geht es weiter Richtung Süden nach Canggu. Auf der Fahrt dorthin solltest du auf alle Fälle am Ulun Danu Beratan Temple halten, der wunderschön an einem See liegt. 

Der Tempel Ulun Danu Beratan Temple

Im hippen Surferort Canggu reihen sich Szene Cafés, vegane Restaurants und Surfshops aneinander. Wer surfen gehen möchte, ein paar relaxte Tage am Strand verbringen will und kulinarisch aus allen Teilen der Welt auf nichts verzichten möchte ist hier richtig. 

Restaurant Tipps: 

  • Ithaka Warung
  • Luigis Hot Pizza
  • Pizza Fabbrica

Canggu eignet sich aber auch hervorragend für Ausflüge in die Umgebung. Wir sind von hier mit dem Roller zum berühmten Tanah Lot Tempel gefahren oder in die umliegenden Reisfelder. 

Der im Wasser gelegene Tanah Lot Tempel auf Bali

Wer auf Bali ist sollte sich auf jeden Fall einmal auf dem Surfboard probieren. In Canggu können sich auch Anfänger aufs Brett wagen am besten natürlich mit einem Surflehrer der die passenden Tipps hat und unterstützt. 

Toll Frühstücken im 
  • Betelnut Café
  • Nalu Bowls
Den Tag in den Strandbars ausklingen lassen
  • La Brisa Bali
  • Old Mans

Tag 8-9: Uluwatu Halbinsel

Von Canggu aus geht es weiter nach Uluwatu, an die oft zu Unrecht vergessene Südspitze Balis die mit schroffen Klippen, hohen Wellen und unglaublichen Sonnenuntergängen punktet. Unter Surfen zählt die Region zu den besten Surfspots der Welt und ist hier schon längst bekannt. 

Sonnenuntergang in Uluwatu Bali

Tag 10-13: Nusa Penida, Nusa Lembongan & Nusa Ceningan

Von Bali geht es mit dem Boot Richtung Nusa Inseln. Nusa Lembongan und Ceningan sind mit einer gelben Hängebrücke miteinander verbunden, die sich lediglich zu Fuß oder mit dem Roller überqueren lässt. Hier könnt ihr die Tage entspannt am Strand verbringen und die Inseln erkunden. 

Mit einem kleinen Speedboat geht es weiter nach Nusa Penida. Die Insel ist bedeutend größer und die schönen Ecken sind zum Teil schwer zugänglich. 

Blick auf die Blue Lagoon auf Nusa Ceningan

Tag 14-17: Ubud

Ubud ist das kulturelle Zentrum Balis und in dem Ort scheinen die Uhren ein wenig langsamer zu ticken. Hier gibt es einiges zu entdecken: Unzählige Wasserfälle, die berühmten Tegalalang Rice Terraces, Yoga Retreats und vieles mehr. 

Kulturshow in Ubud, Bali
Wasserfälle rund um Ubud
Reisterrassen in Ubud, Bali

Tag 18-20: Amed

Von Ubud aus geht es weiter an die Ostküste von Bali nach Amed. Hier wartet eine wunderschöne Unterwasserwelt darauf entdeckt zu werden, aber auch die grünen Berge und die Tempel der Umgebung. 

Tag 21: Canggu oder Kuta

Den letzten Tag deines Trips kannst du entweder in Canggu, Kuta oder Seminyak verbringen, alle Orte sind in der Nähe des Flughafens. In beiden Orten kannst du den Tag nochmals am Strand verbringen und entspannen. 

Beste Reisezeit

Das Wetter auf Bali ist das ganze Jahr über tropisch. Die beste Reisezeit für Bali liegt in der Trockenzeit zwischen Mai und Oktober. Während der Regenzeit von November bis März ist mit zeitweisen starken Regenergüssen zu rechnen. 

Reisfelder in Banyuwangi

Preise auf Bali

Die Kosten auf Bali können je nach Ort sehr stark variieren. Bei den Unterkünften hängt der Preis stark vom Ort, der Lage und dem Komfort ab. Essenspreise hängen stark davon ob wo man isst. In einem lokalen Warung mit einheimischen Speisen kann man sich bereits für 2-4 € den Bauch vollschlagen. In einem fancy Café in Canggu liegt man für ein Essen schnell bei 8-10 €. 

Mit einem Tagesbudget von 30-50€ kann man bereits gut auskommen.

Anreise und Transport vor Ort

Anreise

Die Preise für Flugtickets können sehr stark variieren und hängen oft auch davon ab, ob in der Hauptsaison oder Nebensaison geflogen wird. Flüge gibt es bereits ab 400 € wenn man einen guten Deal erwischt, die Preise können aber auch auf über 1.000€ schnellen. Im Schnitt sollte man mit circa 800€ realistisch rechnen und Preise vergleichen. 

Unterwegs vor Ort

Um längere Strecken auf Bali zurückzuliegen organisierst du dir am besten einen Fahrer. Die meisten Unterkünfte haben gute Kontakte und wissen immer um einen Minibus oder einen Fahrer. Kürzere Strecken kannst du problemlos mit einem Roller zurücklegen. 

Schreibe einen Kommentar