Calak­mul: Beein­dru­cken­de Maya-Rui­nen im Dschungel

Die Maya Ruinen von Calakmul zählen zu den bisher größten entdeckten Maya-Städten. Die archäologische Stätte, liegt mitten im Dschungel, kurz vor der Grenze zu Guatemala. Abseits der Massen, kann man hier eintauchen in die Geschichte und nur erahnen, wie sich das Leben früher hier abgespielt hat.

Maya-Rui­nen Calak­mul: Infos und Tipps

Wer an Maya Rui­nen in Mexi­ko denkt, der hat meist sofort die berühm­ten Rui­nen von Chi­chén Itzá im Kopf. Kein Wun­der, denn auf Grund sei­ner zen­tra­len Lage auf der Yuca­tán Halb­in­sel und der Ernen­nung zum UNESCO Welt­kul­tur­er­be sind die Rui­nen eine der meist­be­such­ten Sehens­wür­dig­kei­ten in ganz Mexi­ko. Aber kei­ne Angst, jeder der Maya-Rui­nen abseits des Mas­sen­tou­ris­mus sucht, wird auch auf der Yuca­tán Halb­in­sel fün­dig. Eine der beein­dru­ckends­ten Aus­gra­bungs­stät­ten und Maya Rui­nen fin­den sich in Calak­mul, mit­ten im Dschun­gel kurz vor der Gren­ze zu Gua­te­ma­la und mit­ten im Nichts. Hier sucht man Tou­ris­ten­mas­sen (noch) vergeblich. 

Über­sicht

Besuch der Maya-Stadt Calakmul 

Die Rui­nen von Calak­mul lie­gen im gleich­na­mi­gen Bio­sphä­ren­re­ser­vat mit­ten im Dschun­gel und abseits jeder Zivi­li­sa­ti­on und somit abseits der Tou­ris­ten­mas­sen. Genau aus die­sem Grund woll­te ich die Rui­nen auch besu­chen, denn soviel Abge­schie­den­heit strahlt auch etwas geheim­nis­vol­les und unbe­rühr­tes aus. 

Der bes­te Aus­gangs­punkt für einen Besuch der Rui­nen ist der klei­ne Ort Xpu­jil. Von dort lie­gen die Rui­nen noch cir­ca eine 2‑stündige Fahrt ent­fernt. Das letz­te Teil­stück der Stre­cke für durch den Dschun­gel und kann durch­aus vor­kom­men, dass Affen, Pfau­en und mit viel (aber wirk­lich sehr viel) Glück viel­leicht auch Jagua­re queren. 

Heu­te liegt die Stadt abge­schie­den im Dschun­gel, doch in der Hoch­pha­se der Maya-Kul­tur han­del­te es sich bei Calak­mul um eine der größ­ten und bedeut­sams­ten Maya-Städ­ten. His­to­ri­ker schät­zen, dass allei­ne im Stadt­zen­trum bis zu 70.000 Ein­woh­ner gelebt haben und das gesam­te Stadt­ge­biet Hei­mat für bis zu 1,2 Mil­lio­nen Ein­woh­ner war. Ein­fach unglaub­lich! Erkun­det man die Rui­nen heu­te, lässt sich bereits die Grö­ße des Zen­trums erah­nen, aber auch wie viel von der ursprüng­li­chen Stadt noch unent­deckt ist und im Dschun­gel ver­bor­gen liegt. 

Die Rui­nen­an­la­ge vor Ort ist zu Fuß zu erkun­den über mit­ein­an­der ver­bun­de­ne Wege. Die gesam­te Anla­ge ist rela­tiv weit­läu­fig, wes­halb es ver­schie­de­ne Rou­ten gibt. Eine kur­ze, eine mit­tel­lan­ge und eine lan­ge Rou­te die über das Gelän­de führt. Wir haben uns für die mit­tel­lan­ge Stre­cke, die “Rou­ta Media” ent­schie­den und waren ins­ge­samt cir­ca 3 Stun­den unter­wegs. Klingt zunächst lang, ist es aber nicht, schließ­lich stoppt man ja immer wie­der um Fotos zu machen, eine der Rui­nen zu erklim­men oder ein­fach mal eine Pau­se zu machen. Die Rou­ten kreu­zen sich immer wie­der und sind sehr gut aus­ge­schil­dert, ver­lau­fen tut sich hier nie­mand. Für uns war es von der Dau­er per­fekt und ich hat­te das Gefühl, dass wir alle High­lights und die schöns­ten Rui­nen gese­hen haben. 

Calakmul Maya Ruinen Mexiko Tipps
Calakmul Mexiko Reisetipps

Zu den High­lights in Calak­mul zäh­len defi­ni­tiv die gro­ßen Rui­nen wie die Est­ruc­tu­ra II, Est­ruc­tu­ra I oder Est­ruc­tu­ra V. Sie rei­chen in ihrer Höhe über die Baum­kro­nen hin­aus und da man die Rui­nen bestei­gen darf, hat man von oben einen groß­ar­ti­gen Blick auf die Umge­bung und auf die unglaub­li­chen Wei­ten des Dschungel. 

Wei­te­re Tipps für Calakmul:

  • Früh kom­men! Wir waren bereits gegen 8.30 Uhr vor Ort. Früh da zu sein hat zwei Vor­tei­le, zum einen ist es noch nicht so heiß, zum ande­ren ist noch wenig los.
  • Viel Was­ser! Als wir dort waren gab es kei­ne Mög­lich­keit unter­wegs und vor Ort Was­ser zu kau­fen, umso wich­ti­ger ist es, dass man aus­rei­chend Was­ser für die Fahrt dabei hat und für den Besuch vor Ort. Denn es kann durch­aus extrem heiß und schwül wer­den im Dschungel. 
  • Son­nen­creme und Mos­ki­to­spray. Wie bereits geschrie­ben kann es recht warm wer­den und im Dschun­gel hat es vie­le Mos­ki­tos, des­halb ist bei­des unab­ding­bar. Alter­na­tiv kann aber auch leich­te, lan­ge Klei­dung getra­gen werden. 
  • Gui­de: Wer unbe­dingt einen Gui­de haben will der einen durch die Rui­nen führt, der soll­te ent­we­der bereits bei Par­köff­nung um 8 Uhr da sein oder sich vor­ab bereits einen z.B. über die Unter­kunft in Xpu­jil orga­ni­sie­ren. Als wir um 8.30 Uhr dort waren, gab es kei­nen eng­lisch­spra­chi­gen Gui­de mehr.
  • Zeit. Es gibt viel zu sehen und zu erkun­den und die Zeit ver­geht schnel­ler als man denkt. Von Xpu­jil aus sind allei­ne 2 Stun­den für die Anfahrt ein­zu­pla­nen und für den Besuch vor Ort soll­ten auch cir­ca 3 Stun­den ein­ge­plant wer­den, dann ist wirk­lich aus­rei­chend Zeit. 
Calakmul Aussicht Maya Ruinen
export 210
Calakmul Maya Ruinen Mexiko Dschungel

Anrei­se nach Calakmul

Die bes­te Vari­an­te um nach Calak­mul zu gelan­gen ist mit dem eige­nen Miet­wa­gen, denn öffent­li­che Bus­se gibt es kei­ne. Von Baca­lar aus benö­tigst du etwa 3,5 Stun­den, von Cam­pe­che aus 4,5 Stun­den. Es emp­fiehlt sich in Xpu­jil zu über­nach­ten, was die meis­ten Besu­cher machen. Von hier sind es noch cir­ca 2 Stun­den bis nach Calak­mul. Die Ein­gangs­pfor­te in das Reser­vat erreicht man nach einer guten Stun­de, bevor es auf einer schma­len geteer­ten Stra­ße noch 60km wei­ter­geht bis zu den Ruinen.

Eine alter­na­ti­ve Mög­lich­keit nach Calak­mul zu gelan­gen ist mit einem pri­va­ten Fah­rer und Gui­de. Am bes­ten fragst du aber recht­zei­tig vor­ab in dei­ner Unter­kunft in Xpu­jil, ob sie dir bei der Orga­ni­sa­ti­on behilf­lich sind. 

Wenn du nicht vor Ort oder in der Nähe über­nach­ten möch­test, gibt es auch noch die Mög­lich­keit Calak­mul in Form einer orga­ni­sier­ten Tages­tour ab Che­tu­mal oder Baca­lar zu besich­ti­gen. Buchen kannst du zum Bei­spiel bei GetY­our­Gui­de*. Der Nach­teil ist, dass der Tag recht anstren­gend wer­den dürf­te und du in dei­ner Tages­pla­nung nicht so fle­xi­bel bist.

Gut zu Wissen: 

Wenn du von Baca­lar nach Calak­mul fährst, reist du vom Bun­des­staat Quin­ta­na Roo in den Bun­des­staat Cam­pe­che. Zwi­schen den bei­den Bun­des­staa­ten herrscht eine Zeit­dif­fe­renz von 1 Stun­de. Das bedeu­tet von Baca­lar nach Xpujil/Calakmul “gewinnst” du 1 Stun­de, da die Uhr eine Stun­de zurück­ge­stellt wird. 

Calakmul Anreise
Calakmul Anreise Tierwelt Mexiko 1

Über­nach­ten in Xpujil

Von Baca­lar aus ist Xpu­jil der bes­te Ort mit guten Über­nach­tungs­mög­lich­kei­ten, um die Calak­mul Rui­nen zu besu­chen. Die Gegend ist jedoch eher dünn besie­delt und es han­delt sich hier um ein etwas grö­ße­res Dorf mit ledig­lich cir­ca tau­send Ein­woh­nern. Den­noch ist Xpu­jil ein guter Aus­gangs­punkt, da es eini­ge Unter­künf­te und Restau­rants gibt, wes­halb wir hier unter­ge­kom­men sind, im Casa las Lolas*. Das Casa las Lolas liegt direkt am Orts­ein­gang und hat alles, was man braucht. Die Zim­mer sind geräu­mig, sehr sau­ber, es gibt war­mes Was­ser, einen Kühl­schrank im Zim­mer, Kli­ma­an­la­ge und einen schön ange­leg­ten Out­door-Bereich mit Hän­ge­mat­ten. Auch der Eigen­tü­mer war sehr freund­lich und hat uns eini­ge Tipps für die Umge­bung geben und das Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis stimmte. 
Hier kannst du die Unter­kunft direkt buchen: Hotel Casa las Lolas* 
Calakmul Xpujil

Restau­rant-Tipp: MA’ALOBKIN

Es gibt ein paar klei­ne Restau­rants in Xpu­jil, aller­dings nicht zu ver­glei­chen mit der Aus­wahl in Baca­lar, Tulum oder Cam­pe­che. Da wir auch nur einen Abend in Xpu­jil waren, konn­ten wir auch nicht viel tes­ten. Ohne Ein­schrän­kung kann ich aber das MA’ALOBKIN emp­feh­len, in dem wir zu Abend geges­sen haben. Das Essen war lecker, der Ser­vice her­vor­ra­gend und man kann schön drau­ßen sit­zen. Da in unse­rer Unter­kunft kein Früh­stück inklu­diert war und wir mor­gens sehr früh los woll­ten nach Calak­mul, haben wir uns beim Abend­essen direkt für den nächs­ten Mor­gen auf 6.30 Uhr ein Lunch­pa­ket vor­be­stellt. Das hat her­vor­ra­gend geklappt, als wir um 06.30 Uhr dort waren hat­ten sie unse­re Sand­wichs bereits fer­tig und wir muss­ten sie nur noch ein­pa­cken und bezah­len. Ein­fach großartig! 

Hier liegt der direk­te Link zum Restau­rant bei Goog­le Maps: MA’ALOBKIN 
Xpujil

Pin it!

Pinterest Mixed
Variante 3

Hast du die Rui­nen von Calak­mul schon besucht? Wie hat es dir gefal­len und hast du noch wei­te­re Tipps? Dann lass es mich ger­ne in den Kom­men­ta­ren wissen! 

Hi, ich bin Nadja! Trotz Vollzeitjob bin ich viel in der Welt unterwegs und habe inzwischen über 35 Länder bereist.  Viele meiner großen Ziele konnte ich dabei von meiner "Bucket-List" bereits abhaken. 

JETZT ABONNIEREN!

Bleib auf dem Laufenden: Erfahre als erstes von neuen Reiseberichten und den besten Reisetipps.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Booking.com

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.