Nami­bia: Tol­le Camp­si­tes & Lod­ges für die Rundreise

Was gibt es schöneres als morgens aufzuwachen mit unmittelbarem Blick auf die schönsten Landschaften Afrikas? Wohl kaum etwas - und genau das erwartet dich auf jeder Campsite und in jeder Lodge in Namibia. 

Unse­re Cam­ping­plät­ze und Lod­ges in Namibia

Nami­bia lässt sich kaum authen­ti­scher berei­sen als mit einem Miet­wa­gen und Dach­zelt. Wir selbst waren über­wie­gend auf den Cam­ping­plät­zen unter­wegs, da die­se meist aber mit einer Lodge ver­bun­den sind und die Gemein­schafts­be­rei­che geteilt wer­den, kann ich auch zu die­sen mei­ne Tipps weitergeben.

Hin­weis: Die Prei­se kön­nen je nach Sai­son und Ver­füg­bar­keit variieren. 

Grund­sätz­li­ches zu Camp­si­tes & Lodges

Wie fin­det und bucht man Cam­ping­plät­ze und Lod­ges in Namibia?

Camp­si­tes

Nami­bia hat jede Men­ge Cam­ping­plät­ze und ist ein Traum für Cam­per! Vie­le Camp­si­tes bie­ten viel Pri­vat­sphä­re und Abgeschiedenheit. 

Wir hat­ten bei unse­rer Rou­ten­pla­nung vor­ab bereits die meis­ten Cam­ping­plät­ze online recher­chiert und teil­wei­se auch reser­viert. Ein­zel­ne Camp­si­tes haben wir aber auch spon­tan angefahren. 

Beson­ders in der Haupt­sai­son und in belieb­ten Gegen­den wie dem Eto­sha kön­nen die­se durch­aus Mona­te im Vor­aus aus­ge­bucht sein. Wenn du also weißt wann du wo sein wirst, rate ich dir vor­ab zu reser­vie­ren.

Bist du in der Neben­sai­son unter­wegs, kannst du auch spon­tan vor Ort buchen. 

Cam­ping­plät­ze die in den staat­li­chen Parks wie dem Namib Nau­kluft Park oder im Eto­sha Natio­nal­park lie­gen kön­nen über die offi­zi­el­le Sei­te des NWR gebucht wer­den. Außer­dem kannst du Camp­si­tes sind über Apps wie Goog­le Maps, Maps.Me oder Tracks4Africa finden. 

Hotels & Lodges

Neben den Cam­ping­plät­zen gibt es natür­lich auch jede Men­ge (ins­be­son­de­re auch geho­be­ne) Hotels und Lod­ges, auch an den abge­le­gens­ten Orten des Lan­des. Ich selbst war über­wie­gend auf den Camp­si­tes unter­wegs, aber Hotels und Lod­ges las­sen sich über gän­gi­ge Buchungs­platt­for­men wie booking.com, maps.me oder über Goog­le Maps und Tracks4Africa buchen. Lod­ges und Hotels in den Natio­nal­parks kön­nen eben­falls über NWR gebucht wer­den.

Ist “Wild­cam­pen” in Nami­bia erlaubt? 

Das Wild­cam­pen in Nami­bia ist über­wie­gend ver­bo­ten. Die Grün­de dafür lie­gen bei genaue­rem Hin­se­hen auf der Hand. Zum einen sind vie­le Flä­chen und Grund­stü­cke in Pri­vat­be­sitz. Da die­se zum Teil so groß wie gan­ze Städ­te und Dör­fer sind, ist für Tou­ris­ten nicht erkenn­bar ob sie in pri­va­tem Besitz sind. Ein wei­te­re Grund ist, dass Tou­ris­ten kein Gespür und kei­nen Blick für die gefah­ren eines Plat­zes haben und sich so selbst häu­fig in Gefahr bege­ben. Denn Hyä­nen, Schlan­gen oder Löwen fin­den sich auch in den zum Teil lebens­feind­lichs­ten Gebie­ten wie­der, wo man sie nicht erwartet. 

Spitzkoppe Namibia Rundreise Reisetipps

01. Windhoek: Urban Camp 

Das Urban Camp in Windhoek ist eine klei­ne, fei­ne Camp­si­te im Her­zen von Windhoek. Von hier erreicht man sehr ein­fach das Zen­trum von Windhoek und eig­net sich per­fekt für jeden, der die Stadt erkun­den will. Der Cam­ping­platz bie­tet außer­dem einen traum­haf­ten Pool und ein sehr klei­nes lecke­res Restaurant. 

Neben den Cam­ping­plät­zen bie­tet die Camp­si­te auch kom­for­ta­ble Glam­ping Zel­te mit Betten. 

Aus­stat­tung: Gemein­schafts­du­schen und WC, Strom, elek­tri­sches Licht, schat­tig und über­dach­ter Platz, WiFi am Pool, Restau­rant & Bar

Urban Camp Windhoek Namibia Campsite
Pool Urban Camp Windhoek Namibia Campingplatz

02. Spitz­kop­pe Camp­si­te Nr. 6

Will­kom­men auf eine der schöns­ten und abge­le­gens­ten Cam­ping­plät­ze Nami­bi­as! Hier kommt ech­tes Wild­cam­ping-Fee­ling auf. 

Das Gebiet rund um den Berg Spitz­kop­pe bie­tet cir­ca 15 Cam­ping­plät­ze die zum Teil sehr groß sind und weit von­ein­an­der ent­fernt lie­gen. So hat man viel Platz und Pri­vat­sphä­re in einer groß­ar­ti­gen Umge­bung ganz für sich. Es gilt das Prin­zip “first come, first ser­ve”, jeder kann sich sei­nen Platz frei aus­wäh­len bei Ankunft. Uns hat Num­mer 6 sehr gut gefal­len mit Blick auf die Ber­ge, an einem Fel­sen und mit Abstand zu den anderen.

Bei Nacht kann man hier eine der klars­ten Ster­nen­him­mel über­haupt sehen. Mit blo­ßem Auge ist Milch­stra­ße erkennbar.

Aus­stat­tung: Plums­klo, geteil­te Dusche an der Rezeption

#back­to­na­tu­re — kein Strom, kein Was­ser, kein Licht

Spitzkoppe Campsite Campingplatz Namibia Rundreise

03. Ses­riem Osha­na Camp — Sossusvlei

Direkt hin­ter den Parkto­ren des Namib Nau­kluft Natio­nal­parks liegt das Ses­riem Osha­na Camp das zur Dead Val­ley Lodge gehört. Die Kos­ten für die Camp­si­te sind etwas höher als für die Camp­si­tes außer­halb des Parks, dafür hat man den Vor­teil eine Stun­de frü­her in Rich­tung Dünen star­ten zu kön­nen und es so zum Son­nen­auf­gang recht­zei­tig zur Dune 45 zu schaffen. 

Jede Camp­si­te ver­fügt über einen eige­nen Unter­stand mit Strom, Wasch­be­cken, Toi­let­te, Dusche und Grillplatz. 

Aus­stat­tung: pri­va­te Dusche, pri­va­tes WC, über­dach­ter Bereich, Strom, Wasesr

Sesriem Oshana Campsite Namibia Sossusvlei Namib Naukluft Park 1

04. Tsauch­ab River Camp — Umge­bung Sossusvlei

Das Tsauch­ab River Camp liegt cir­ca 40 Minu­ten von Sesriem/Sossusvlei ent­fernt. Auf einem gro­ßen Grund­stück bie­tet das Camp sowohl Cam­ping­plät­ze als auch klei­ne, pri­va­te Hüt­ten. Die Cam­ping­plät­ze lie­gen weit aus­ein­an­der, sodass viel Pri­vat­sphä­re garan­tiert ist. Der Platz bie­tet neben einer pri­va­ten Out­door-Dusche und einem Out­door-WC auch eine klei­ne Hüt­te mit inn­lie­gen­der und über­dach­ter Dusche und WC. 

Bei Nacht kann man hier groß­ar­tig den Ster­nen­him­mel beob­ach­ten und sehen.

Aus­stat­tung: eige­nes WC, eige­ne Dusche (Indoor & Out­door), Was­ser, Pool am Haupt­haus, WiFi am Haupthaus

Tsauchab Rivercamp Camping Namibia Campingplatz
Tsauchab Rivercamp Campsite Namibia Campingplatz

05. Swa­kop­mund: Man Cave Suite

Da Camp­si­tes in Swa­kop­mund eher rar sind oder wei­ter außer­halb lie­gen haben wir uns dort für ein klei­nes güns­ti­ges Apart­ment für eine Nacht ent­schie­den. Das Apart­ment steht im Gar­ten des Gast­ge­bers und ver­fügt über einen siche­ren Stell­platz für das Fahr­zeug und über eine klei­ne Küche.  Super­märk­te und Tank­stel­len lie­gen in unmit­tel­ba­rer Nähe. 

06. Damar­a­land

Twy­fel­font­ein Campsite

Die Twy­fel­font­ein Camp­si­te liegt knapp 20km von dem bekann­ten UNESCO Welt­kul­tur­er­be, den Fels­ma­le­rei­en, ent­fernt. Auf einer Flä­che zwi­schen Mopa­ne­bäu­me lie­gen die ein­zel­nen Cam­ping­plät­ze. Jeder Platz ver­fügt über einen Strom­an­schluss, eine klei­ne Über­da­chung und ein Waschbecken.

Neben den Cam­ping­plät­zen bie­tet das Camp auch ein­fa­che, fes­te Zel­te in denen über­nach­tet wer­den kann. Außer­dem ver­fügt es über eine klei­ne Bar an der es Geträn­ke und Spei­sen gibt. 

Aus­stat­tung: Strom, Wasch­be­cken, Gemein­schafts-Out­door-Duschen und Gemein­schafts­toi­let­ten, beschat­te­ter Bereich, WiFi an der Bar

Twyfelfontein Campsite Namibia Reise Damaraland

Hoa­da Campsite

Zwi­schen Mopa­ne­bäu­me und grau­en Gra­nit­fel­sen liegt die Hoa­da Camp­si­te. Wun­der­bar idyl­lisch mit viel Pri­vat­sphä­re, eige­ner Out­door-Dusche, eige­nem WC und einem Pool wun­der­schön zwi­schen den Fel­sen gelegen. 

Aus­stat­tung: Was­ser, pri­va­te Dusche und WC, über­schat­te­ter Stell­platz für das Fahr­zeug, über­schat­te­ter Sitz­be­reich, Pool

Hoada Campsite Damaraland Namibia Campingplatz

07. Eto­sha Nationalpark

Oli­fants­rus Campsite

Die Oli­fants­rus Camp­si­te im Eto­sha Natio­nal­park ist die Neu­es­te und liegt im neu erschlos­se­nen west­li­chen Teil des Parks. Da nur cir­ca 15 Cam­ping­plät­ze zur Ver­fü­gung ste­hen, soll­te man unbe­dingt vor­ab reser­vie­ren. Der Cam­ping­platz ver­fügt über einen Bereich für Tages­be­su­cher, über einen klei­nen Kiosk, ein klei­nes Muse­um und über ein Was­ser­loch das über einen Steg erreich­bar ist. Da die­ses bei Nacht beleuch­tet ist, las­sen sich so die Tie­re auch nach Son­nen­un­ter­gang beob­ach­ten. Die Camp­si­te ver­fügt über kei­ne zuge­hö­ri­ge Lodge und bie­tet aus­nahms­los Campingplätze. 

Aus­stat­tung: Strom, Gemein­schafts­du­schen und Gemein­schafts­toi­let­ten, WiFi am Kiosk

Olifantsrus Campsite Etosha Nationalpark Namibia
Etosha Nationalpark Olifantsrus Campsite

Hala­li Campsite

Das Hala­li Camp liegt zen­tral im Eto­sha Natio­nal­park und bie­tet neben unzäh­li­gen Cam­ping­plät­zen auch Hüt­ten zum Über­nach­ten an. Der Cam­ping­platz bie­tet im Ver­gleich zu ande­ren wenig Pri­vat­sphä­re und es liegt Platz an Platz. Es gibt meh­re­re Gemein­schafts­hüt­ten in denen Duschen, Toi­let­ten oder Wasch­be­cken für den Abwasch bereitstehen. 

Zu den Annehm­lich­kei­ten des Camps gehört ein Restau­rant, ein klei­ner Shop sowie ein Swimmingpool. 

Natür­lich grenzt an das Camp auch wie­der ein Was­ser­loch mit einer Art Tri­bü­ne von der aus sich die Tie­re beob­ach­ten lassen. 

Aus­stat­tung: Strom, Gemein­schafts­du­schen und Gemeinschaftstoiletten

Etosha Nationalpark Namibia Reise Halali Campsite

08. Tsum­eb: Kup­fer­quel­le Resort

Das Kup­fer­quel­le Resort in Tsum­eb bie­tet neben groß­ar­ti­gen Zim­mern und Sui­ten auch einen Cam­ping­platz. Gecampt wird hier auf grü­nem Rasen, sodass man das Gefühlt hat mehr auf einem Golf­platz zu cam­pen als irgend­wo in Afri­ka. Das Camp hat aus­ge­zeich­ne­te Gemein­schafts-WCs und Duschen, einen rie­si­gen und sehr gepfleg­ten Pool und ein gutes Restaurant. 

Aus­stat­tung: Was­ser, Strom, Licht, Gemein­schafts-Duschen, Gemein­schafts-WC, WiFi an der Rezeption

Tsumeb Kupferquelle Campsite Campingplatz Namibia

09. Capri­vi-Strei­fen

Divun­du: Nge­pi Camp

Das Nge­pi Camp liegt weni­ge Fahrt­mi­nu­ten außer­halb von Divun­du direkt am Fluss­ufer. Bereits die Anfahrt ist etwas aben­teu­er­lich und es geht quer­feld­ein bis zum Camp, wel­ches aber gut aus­ge­schrie­ben ist. Neben wun­der­schö­nen Cam­ping­plät­zen bie­tet das Camp auch Baum­häu­ser zum Über­nach­ten  sowie eine Bar, ein Restau­rant und diver­se Akti­vi­tä­ten wie Boots­fahr­ten oder Wanderungen.

Jeder Cam­ping­platz liegt direkt am Fluss­ufer mit Blick aufs Was­ser. Von hier las­sen sich bequem Kro­ko­di­le und Hip­pos beobachten. 

Aus­stat­tung: Was­ser, Strom, Licht, Out­door Toi­let­te und Out­door Dusche

Ngepi Camp Namibia Camping Reise
Ngepi Camp Campsite Namibia

Kat­i­ma Muli­lo: Capri­vi Mutoya Lodge & Campsite

Nur 15 Minu­ten außer­halb von Kat­i­ma Muli­lo am Ufer eines gro­ßen Rück­stau­be­ckens des Sam­be­si. Die Lodge bie­tet kom­for­ta­ble Unter­künf­te, einen schat­ti­gen Cam­ping­platz, ein Restau­rant, ein Pool und eine Viel­zahl von Akti­vi­tä­ten Wan­de­run­gen und Aus­flü­ge in nahe­ge­le­ge­ne Reser­va­te. Außer­dem ste­hen kos­ten­lo­se Kanus den Gäs­ten zur Verfügung. 

Aus­stat­tung: Was­ser, Strom, Licht, Gemein­schafts­du­schen, Gemeinschaftstoiletten

Caprivi Mutoya Lodge Campsite Katima Mulilo Namibia Camping

Was brauchst du auf einer Campsite?

Da die Cam­ping­plät­ze in der Regel nicht beleuch­tet sind und es früh Dun­kel wird sind eine Stirn­lam­pe und eine Solar­lam­pe sehr hilf­reich. Mit der Stirn­lam­pe fin­dest du auch im Dun­keln noch den Weg zur Toi­let­te und hast die Hän­de den­noch frei. Solar­lam­pen las­sen sich meist prak­tisch mit einem Kara­bi­ner auf­hän­gen und Spen­den so Licht wäh­rend du noch drau­ßen sitzt.

In der Regel bekommst du von der Miet­wa­gen­fir­ma bereits Schlaf­sack und Kis­sen. Den­noch kann es auch in den wär­me­ren Jah­res­zei­ten nachts sehr kalt wer­den, wes­halb ich dir einen Schlaf­sack-Inlay emp­feh­le. Ich hat­te das dabei und es war sehr hilfreich!

Mehr­fach­ste­cker* & Steck­do­sen Adapter

An den Cam­ping­plät­zen gibt es meist nur eine Steck­do­se. Um meh­re­re Gerä­te laden zu kön­nen ist ein Mehr­fach­ste­cker hilf­reich oder ein Adap­ter mit meh­re­ren USB Anschlüs­sen. Einen pas­sen­den Adap­ter für Nami­bia gibt es in den Super­märk­ten vor Ort. 

Auf den Camp­si­tes wirst du immer wie­der ein­zel­ne Klei­dungs­stü­cke oder Hand­tü­cher zwi­schen­durch von Hand­wa­schen. Hier­für ist ein Wäsche­lei­ne abso­lut hilf­reich. Denn einen Wäsche­ser­vice gibt es meist nur in Lod­ges und Wasch­sa­lons sind auf dem Land und in der Wild­nis eben­falls rar. 

Grund­sätz­lich ist Natur­kos­me­tik natür­lich immer eine gute Wahl. Ins­be­son­de­re beim Cam­ping ist dies aber noch bes­ser, denn es kommt immer wie­der vor dass das Abwas­ser in umlie­gen­de Gewäs­ser gelangt von dem die loka­le Bevöl­ke­rung und Tie­re abhän­gig sind. Wäre doch super, wenn hier kei­ne Che­mi­ka­li­en von dir hineingelangen! 

Feu­er­holz & Feuerzeug

Jede Camp­si­te ver­fügt über eine Grill-/Feu­er­stel­le und in der Regel auch über ein Grill-Rost. Egal ob zum Kochen oder für ein gemüt­li­ches Lager­feu­er. Feu­er­holz und ein Feu­er­zeug soll­ten des­halb nie feh­len. Du bekommst Feu­er­holz meist in den Super­märk­ten, am Stra­ßen­rand oder in den Camps. 

Namibia Campsites Rundreise Reisetipp 1
Namibia Campsites Rundreise Reisetipp 2

Hi, ich bin Nadja! Trotz Vollzeitjob bin ich viel in der Welt unterwegs und habe inzwischen über 35 Länder bereist.  Viele meiner großen Ziele konnte ich dabei von meiner "Bucket-List" bereits abhaken. 

JETZT ABONNIEREN!

Bleib auf dem Laufenden: Erfahre als erstes von neuen Reiseberichten und den besten Reisetipps.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Booking.com

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.