Zelt im Gomoti Plains Camp, Botswana

Auf­ent­halt im Gomo­ti Plains Camp, Oka­van­go Delta

Du willst die afrikanische Natur hautnah erleben und Wildlife am besten direkt aus dem Bett oder von der eigenen Veranda aus beobachten und erleben? Gepaart mit einem einzigartigen Aufenthalt im Okavango Delta? Das Gomoti Plains Camp ist ein einzigartiges Camp im Okavango Delta.

Das Gomo­ti Plains Camp im Oka­van­go Delta

Das Gomo­ti Plains Camp liegt im exklu­si­ven Gemein­de­ge­biet NG32, einer gro­ßen gemein­schaft­lich geführ­ten Kon­zes­si­on im Oka­van­go Del­ta. Die Zel­te des Camps lie­gen auf einer der klei­ne­ren Flut­ebe­nen ent­lang des Gomo­ti River. 

Hier kannst du von dei­ner pri­va­ten Veran­da vor dem Zelt Ele­fan­ten beob­ach­ten wie sie vor­bei­zie­hen, Hip­pos im Was­ser beob­ach­ten oder nachts dem Löwen­ge­brüll lau­schen — ein abso­lu­ter Safa­ri und Wild­life Traum! 

Bereit für ein Natur­aben­teu­er? Dann fin­dest du hier alle Infor­ma­tio­nen für einen Auf­ent­halt im Gomo­ti Plains Camp in Botswana. 

Botswana Helikopter Gomoti Plains Okavango Delta

Anrei­se ins Gomo­ti Plains Camp

Der ein­zi­ge Weg ins Gomo­ti Plains Camp ist von Maun. Die Stadt liegt im Nord­wes­ten Bots­wa­nas und ist die Tou­ris­mus­haupt­stadt des Lan­des sowie das Tor ins Oka­van­go Delta. 

Da der Land­weg ins Gomo­ti Plains Camp kei­ne Opti­on ist, erfolgt die Anrei­se per 15-minü­ti­gem Heli­ko­pter Flug ab Maun Flug­ha­fen. Eine groß­ar­ti­ge Chan­ce das Oka­van­go Del­ta von oben zu sehen. 

Botswana Safari Okavango Delta
Botswana Safari Okavango

Was tun im Gomo­ti Plains Camp?

Game Dri­ves

Rund um das Gomo­ti Plains Camp sind die gro­ßen (und klei­nen) Tie­re der afri­ka­ni­schen Wild­nis zu Hau­se und die Chan­cen auf Sich­tun­gen von Ele­fan­ten, Leo­par­den, Löwen, Büf­fel, Hip­pos, Giraf­fen sind extrem hoch. Wäh­rend unse­res Auf­ent­halts war in der Nähe des Camps eine Löwen­fa­mi­lie mit Jun­gen. Viel­leicht hast du also die Chan­ce zu beob­ach­ten, wie Baby­lö­wen das 1x1 der Wild­nis lernen. 

In der Gegend sind auf Grund der Abge­schie­den­heit auch nur weni­ge Fahr­zeu­ge, näm­lich die des Camps, unter­wegs und man bekommt so wirk­lich ein sehr authen­ti­sches Erleb­nis fern­ab von Was­ser­lö­chern und Nationalparks!

Moko­ro- und Motorboot-Fahrt

Abhän­gig vom aktu­el­len Was­ser­stand wer­den auch Akti­vi­tä­ten auf dem Was­ser ange­bo­ten, wie die Fahrt in einem lan­des­ty­pi­schen Moko­ro (ähn­lich eines Kanus). Egal ob am frü­hen Mor­gen oder am Spät­nach­mit­tag, eine ent­spann­te Fahrt durch die fas­zi­nie­ren­de und üppi­ge Land­schaft des Del­tas soll­te kei­nes­falls fehlen. 

Im Camp entspannen

Das offen gestal­te­te Haupt­zelt mit sei­nem Ess­be­reich, der Bar und der Out­door-Area laden ein zum Ent­span­nen mit einem Buch oder zum Bewun­dern und Beob­ach­ten der unglaub­li­chen Land­schaft die das Camp umgibt. Schau ob im Was­ser vor der dem Zelt sich Hip­pos ver­steckt haben oder Ele­fan­ten vorbeispazieren. 

Dar­über hin­aus gibt es auch einen Pool zum Schwim­men sowie eine klei­ne Son­nen­ter­ras­se um die afri­ka­ni­sche Son­ne zu genießen. 

Botswana Gomoti Plains Camp Zelte Okavango Delta

Tages­ab­lauf im Camp

Der Tages­ab­lauf in allen Camps und Lod­ges inner­halb des Oka­van­go Del­tas ähneln sich sehr stark. Die­ser kann dann wie folgt aussehen: 

06:00 Uhr: Weckruf

06:30 Uhr: Frühstück

07:00 Uhr: Mor­gen­ak­ti­vi­tät (Game Dri­ve, Moko­ro Fahrt,…) Unter­wegs wird eine Kaf­fee-/Tee­pau­se eingelegt 

11:00 Uhr: Nach­dem man meist cir­ca 30 Minu­ten zuvor zurück­ge­kom­men ist gibt es nun Lunch. 

12:00 — 15:30 Uhr: Siesta

15:30 Uhr: Kaf­fee und Kuchen

16:00 Uhr: Nach­mit­tags­ak­ti­vi­tät — Rück­kehr gegen 19.00 Uhr

19:30 Uhr: Drinks am Lagerfeuer

20:00 Uhr: Dinner 

Botswana Camps Okavango

Luxus Zel­te

Das Camp umfasst ein Haupt­zelt in dem sich der Essens­be­reich, eine Bar und jede Men­ge Sitz­ge­le­gen­hei­ten befin­den, sowie zwölf Zel­te für die Gäs­te. Die­se ver­fü­gen über je eine pri­va­te Veran­da, mit Blick auf die Flut­ebe­nen oder in die wei­te Busch­land­schaft des Oka­van­go Deltas. 

Die Zel­te sind je mit einem gro­ßen Dop­pel­bett, mit Wasch­be­cken, einer Toi­let­te sowie einer In- und Out­door­du­sche aus­ge­stat­tet. Strom ist eben­falls in den Zel­ten verfügbar. 

Botswana Sunset Okavango Delta

Essen und Getränke

In den Über­nach­tungs­prei­sen ist eine All-Inclu­si­ve Ver­pfle­gung bereits inklu­diert. Und glaubt mir: Ver­hun­gern oder Ver­durs­ten wird hier kei­ner. Neben Früh­stück, Lunch und Abend­essen steht auch am Nach­mit­tag Kaf­fee und Kuchen sowie alko­hol­freie und alko­ho­li­sche Geträn­ke rund um die Uhr zur Ver­fü­gung. Auch diver­se Diä­ten oder Ess­ge­wohn­hei­ten kön­nen vor­ab ange­mel­det wer­den und wer­den dann berück­sich­tigt. Ich durf­te mich über unglaub­lich lecke­res stets vege­ta­ri­sches Essen freuen. 

Um Plas­tik zu redu­zie­ren erhält jeder Gast zu Beginn eine Geträn­ke­fla­sche, die er im Camp am Was­ser­spen­der jeder­zeit wie­der auf­fül­len kann. So wer­den auf den Game Dri­ves und bei den Akti­vi­tä­ten die Aus­ga­be an Was­ser­fla­schen redu­ziert. Ein lobens­wer­tes Vorgehen. 

Aber kei­ne Sor­ge auch unter­wegs geht das Was­ser oder die Geträn­ke nicht aus, die Gui­des haben immer was dabei. 

Botswana Gomoti Plains Camp

Mei­ne Erfah­rung im Gomo­ti Plains Camp

Das Camp und die Mit­ar­bei­ter vor Ort waren wirk­lich groß­ar­tig. Auch mit unse­rem Gui­de Cal­tex, der uns bei jeder Akti­vi­tät beglei­tet hat, gedul­dig unse­re vie­len Fra­gen beant­wor­tet und uns viel Wis­sen ver­mit­telt hat, hat­ten wir zwei tol­le Tage. 

Wir waren im Sep­tem­ber 2021 vor Ort und auf Grund von Coro­na war ent­spre­chend wenig los. Ansons­ten wären wir zu Haupt­rei­se­zeit vor Ort gewe­sen und das Camp bestimmt aus­ge­bucht. Nichts­des­to­trotz kann ich euch die Zeit für Tier­sich­tun­gen emp­feh­len und da die Camps über­schau­bar groß sind, muss kei­ner Angst vor Tou­ris­ten­an­stür­men haben. 

Wer Wild­life und Natur haut­nah und fern­ab gro­ßer tou­ris­ti­scher Mas­sen und außer­halb der übli­chen Natio­nal­park­gren­zen Erle­ben will ist hier rich­tig. Gepaart mit einem luxu­riö­sen Erleb­nis was Spei­sen, Unter­kunft und Exklu­si­vi­tät angeht.

Botswana Okavango Delta Lion

Kos­ten und Buchen

Von Anfang an war für uns klar, dass das ein ‘Once in a Life­time’ Erleb­nis wird. Allei­ne schon auf Grund der unglaub­lich hohen Kos­ten. Lan­ge haben wir über­legt ob es uns das Wert ist und heu­te kann ich sagen: JA! 

Wer sich einen Auf­ent­halt in den Luxus Camps und Lod­ges des Oka­van­go Del­ta bucht, bucht nicht nur eine Unter­kunft son­dern ein “Erleb­nis-Paket”. Ange­fan­gen vom Flug über das Del­ta, die Unter­künf­te und die Natur — erst all die­se Fak­to­ren zusam­men machen das Erleb­nis aus. Und hier muss jeder selbst abwä­gen, ob man sich das Gön­nen kann und will. 

Die Prei­se für das Gomo­ti Plains Camp lie­gen zwi­schen USD 800,- in der Neben­sai­son und USD 1.500,- pro Person/Nacht, zzgl. Flug ins Del­ta. Im Preis inbe­grif­fen sind alle Aktiv­tä­ten und eine All-Inclu­si­ve Verpflegung. 

Per­sön­li­che Emp­feh­lung: Wenn du eben­falls einen Auf­ent­halt im Oka­van­go Del­ta planst, dann kann ich dir Afriv­en­ture emp­feh­len. San­ja und Stuart pla­nen einem einen super indi­vi­du­el­len Auf­ent­halt im Oka­van­go Del­ta oder sogar gan­ze Rund­rei­sen oder Rei­se­bau­stei­ne und ver­su­chen jeden indi­vi­du­el­len Wunsch umzu­set­zen. Über die bei­den haben auch wir unse­ren Auf­ent­halt im Gomo­ti Plains Camp gebucht. 

Hi, ich bin Nadja! Trotz Vollzeitjob bin ich viel in der Welt unterwegs und habe inzwischen über 35 Länder bereist.  Viele meiner großen Ziele konnte ich dabei von meiner "Bucket-List" bereits abhaken. 

JETZT ABONNIEREN!

Bleib auf dem Laufenden: Erfahre als erstes von neuen Reiseberichten und den besten Reisetipps.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Booking.com

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.