Rio de Janei­ro: Tra­vel Guide

Rio de Janeiro ist ein Traum für alle Reisende und Weltenbummler. Postkartenkulisse an der Copacabana, großartige Aussicht von der gigantischen Cristo-Statue, schöne Menschen, Sambarhytmen, tropische Temperaturen und Kontraste. Hinzu kommen unglaublich vielfältige Stadtviertel mit ihrem jeweils ganz eigenem Charm. Tauch ein und lass dich mitreißen!

Die High­lights in Rio de Janeiro

Rio de Janei­ro ist ein Traum­ziel für die meis­ten Rei­sen­den. Von ihren Bewoh­nern wird sie auch die “Cidade Mara­vil­ho­sa” genannt. Die Stadt ist nicht nur wun­der­schön, son­dern auch extrem kon­trast­reich, im posi­ti­ven wie auch im nega­ti­ven. Eine Stadt der Super­la­ti­ve, die jede Minu­te eines Besuchs wert ist. Im Fol­gen­den möch­te ich dir 10 High­lights näher brin­gen, die du bei dei­nem Besuch auf kei­nen Fall ver­pas­sen solltest! 

Über­sicht

1. Rio’s Wahr­zei­chen: Cris­to Redentor

Die rie­si­ge Chris­tus­sta­tue, ist eines der neu­en sie­ben Welt­wun­der und zählt neben dem Zucker­hut zu DEM Wahr­zei­chen Rio de Janei­ros. Vom 710 Meter hohen Cor­co­va­do hat man eine spek­ta­ku­lä­re Aus­sicht auf Rio, wäh­rend hin­ter einem die 38 Meter hohe Chris­tus­sta­tue ihre Arme ausbreitet. 

Die Spit­ze des Cor­co­va­do erreichst du am bes­ten mit der Zahn­rad­bahn. Bereits wäh­rend der Fahrt hat man immer wie­der eine traum­haf­te Aus­sicht. Natür­lich ist der Ansturm hier groß, wes­halb man am bes­ten früh mor­gens bereits da ist. 

Die Fahrt mit der Zahn­rad­bahn und der Ein­tritt zur Chris­tus­sta­tue kos­tet cir­ca 20 € pro Person. 

Christusstatue Corcovado Rio Reisetipp 1

2. Die Aus­sicht vom Zucker­hut genießen

In Rio gibt es meh­re­re groß­ar­ti­ge Aus­sichts­punk­te, mit den bes­ten  genießt man aber vom 396 Meter hohen Zucker­hut, einem wei­te­ren Wahr­zei­chen Rio de Janei­ros. Dei­nen Besuch soll­test du unbe­dingt wet­ter­ab­hän­gig machen. Liegt die Spit­ze des Zucker­huts im Nebel oder ist von Wol­ken ver­hüllt, dann spar dir das Geld und bleib unten. Bei gutem Wet­ter und guter Sicht steht dei­nem Besuch nichts im Weg und die Seil­bahn bringt dich nach oben zur Aussichtsplattform. 

Zuckerhut Rio de Janeiro Sehenswuerdigkeiten

Vie­le emp­feh­len, den frü­hen Mor­gen als gute Besuchs­zeit, da der Zucker­hut dann weni­ger fre­quen­tiert ist. Ich möch­te dir aber den Abend ans Her­zen legen, am bes­ten ein bis zwei Stun­de vor Son­nen­un­ter­gang. Auch dann ist bereits weni­ger los und die Stadt erstrahlt im groß­ar­ti­gen Abend­licht bevor die Son­ne hin­ter den Hügel der Fave­las untergeht. 

Der Preis für den Zucker­hut liegt bei cir­ca 20 € pro Person. 

Panorama auf Rio de Janeiro vom Zuckerhut

3. Die berühm­te Copacabana 

Kaum ein Strand auf die­ser Welt dürf­te so berühmt sein wie der Stadt­strand Copa­ca­ba­na in Rio de Janei­ro. Der Strand liegt zen­tral in Rio und man muss ledig­lich die Stra­ße über­que­ren und schon steht man am Strand und ist mit­ten­drin. Lass dich hier von der Lebens­freu­de und Locker­heit der Bra­si­lia­ner anstecken. 

Den gan­zen Tag über wird sich hier in knap­pen Biki­nis gesonnt, Fuß­ball gespielt oder im Was­ser geba­det und gesurft. 

Nimm dir die Zeit, spring selbst in die Flu­ten oder genieß in einer der vie­len Strand­bars einen Cai­pi­rin­ha oder eine kal­te Cola und lass das Spek­ta­kel ein­fach auf dich wirken. 

Copacabana Rio de Janeiro Reiseblog Reisetipps 1
Copacabana Brasilien Caipirinha Strandbar

4. Das Künst­ler­vier­tel San­ta Teresa

Das Vier­tel San­ta Tere­sa ist das Künst­ler­vier­tel von Rio de Janei­ro und liegt auf einem Hügel über der Stadt. Mit den alten Kolo­ni­al­vil­len und der his­to­ri­schen Stra­ßen­bahn ver­sprüht San­ta Tere­sa den Charme längst ver­gan­ge­ner Zeiten. 

Die alter­na­ti­ven Bars und Restau­rants machen das Vier­tel vor allem am Wochen­en­de zu einem belieb­tem Partyort.

Esca­dar­ia Selarón

Die bunt­ver­zier­te Trep­pe des chi­le­ni­schen Künst­lers José Sel­arón gehört heu­te zu den bekann­tes­ten Foto­mo­ti­ven von Rio de Janei­ro. Er ver­zier­te die Stu­fen der Trep­pe mit Flie­sen aus aller Welt. Zu fin­den ist die berühm­te Trep­pe zwi­schen den bei­den Stadtei­len San­ta Tere­sa und Lapa. 

Escadria Selaron Santa Teresa
Escadria Selaron Rio de Janeiro

6. Ipa­ne­ma

Am Strand von Ipa­ne­ma rei­hen sich Frei­luft­ca­fés, Restau­rants und Bars. Der im Süden lie­gen­de Stadt­teil gehört heu­te neben der Copa­ca­ba­na mit zu den belieb­tes­ten Attrak­tio­nen und Orte der Stadt, bei Ein­hei­mi­schen wie bei Tou­ris­ten. Hier wird geba­det, geshoppt und relaxed. 

Erkun­de Bra­si­li­en: 3 wöchi­ge Rund­rei­se Route

Ipanema Rio de Janeiro Reiseblog 1

7. Stadt­füh­rung durch das Zen­trum Rios

Um das Zen­trum Rios bes­ser ken­nen­zu­ler­nen und zu erkun­den emp­feh­le ich dir eine Stadt­füh­rung zu machen. So kommt man in kur­zer Zeit an vie­len Sehens­wür­dig­kei­ten und High­lights vor­bei, bekommt häu­fig noch ein paar Insi­der-Tipps und erfährt noch mehr zur Geschich­te und Kultur. 

So führt die Tour einen durch das auf­re­gen­de Vier­tel Lapa, vor­bei am berühm­tes­ten Café­haus der Stadt dem Con­fei­ta­ria Colom­bo, das im Stil eines Wie­ner Café­hau­ses gebaut ist. Auf kei­nen Fall feh­len soll­te ein Stopp an Bra­si­li­ens pracht­vol­lem Thea­ter, dem Tea­tro Muni­ci­pal oder der Tira­den­tes Palast. Auf jeden Fall hat Rios Zen­trum mehr zu bie­ten, als man zunächst vermutet. 

schmale Gasse in Rio de Janeiros Altstadt mit bunten Häusern
Rio de Janeiro Gasse Altstadt Zentrum bunte Haeuser Reiseblog 2

Ich kann euch die Free-Wal­king-Tou­ren emp­feh­len, da sie meist von jun­gen Leu­ten sind, gibt es hier häu­fig noch coo­le Tipps on top 🙂

Rio de Janeiro Stadt Reisetipps Highlights

8. Bota­ni­scher Garten

Wer nach ein paar Tagen auf der Suche nach Ruhe ist, für den emp­fiehlt sich ein Stopp im bota­ni­schen Gar­ten von Rio. Die weit­läu­fi­gen Parks laden zum Spa­zie­ren ein und unter den Bäu­men fin­det man Schatten. 

Botanischer Garten Rio de Janeiro 1
Botanischer Garten Rio de Janeiro 2

9. Chur­ras­ce­ria — Bra­si­la­ni­sches Essen genießen

Wer in Bra­si­li­en unter­wegs ist, für den darf ein Besuch in einer Chur­ras­ce­ria kei­nes­falls feh­len. Bei den lan­des­ty­pi­schen Restau­rants wird gegrill­tes Fleisch vom Spieß ser­viert. Das Per­so­nal geht im Restau­rant von Tisch zu Tisch und schnei­det einem das Fleisch direkt vom Spieß auf den Tel­ler. Bei­la­gen wer­den in Buf­fet-Form ser­viert und kön­nen selbst geholt werden. 

Churrasceria Brasilien Reisetipps

10. Sam­ba Club besuchen

In Rio tobt das Nacht­le­ben und beson­ders das Stadt­vier­tel Lapa blüht wenn es dun­kel wird so rich­tig auf. Das Vier­tel ist auch das Zen­trum des Sam­bas und in den gro­ßen Tanz­hal­len, die sich in kolo­nia­len Gebäu­den befin­den, tre­ten die bes­ten Sam­ba Bands auf. Wer in Rio de Janei­ro unter­wegs ist, der soll­te am Abend auf jeden Fall hier ein­mal vorbeischauen. 

Brücke mit Bogen im Stadteil Lapa, Rio de Janeiro

Anrei­se und Trans­port vor Ort

Anrei­se nach Rio de Janeiro

Rio ver­fügt über einen inter­na­tio­na­len Flug­ha­fen an dem täg­lich hun­der­te Flü­ge aus aller Welt und dem Inland ankom­men. Die Anrei­se aus dem Aus­land ist mit dem Flug­zeug defi­ni­tiv die ein­fachs­te Option. 

Unter­wegs in Rio de Janeiro

Die Distan­zen in Rio selbst sind nicht zu unter­schät­zen, zumal man auch immer etwas dar­auf ach­ten soll­te, dass man nicht plötz­lich “durch” ein gefähr­li­chen Stadt­teil läuft. Auf Grund der Tem­pe­ra­tu­ren und der Luft­feuch­tig­keit ist Lau­fen meist weni­ger die ers­te Wahl. Am ein­fachs­ten tut man sich des­halb mit Taxi oder Uber. 

Wo über­nach­ten?

Die Aus­wahl an Hos­tels, Bou­tique Hotels und den gro­ßen Hotel­ket­ten ist rie­sig. Man fin­det gut gele­ge­ne und güns­ti­ge Hos­tels, preis­wer­te AirBn­Bs und natür­lich Luxus­ho­tels. Wir haben uns für die Low-Bud­get Vari­an­te ent­schie­den und waren sowohl im Dop­pel­zim­mer eines Hos­tels und einem AirBnB in Fuß­nä­he zur Copacabana. 

Kos­ten Rio de Janeiro

Bes­te Rei­se­zeit für Rio de Janeiro

Rio de Janei­ro kann pro­blem­los das gan­ze Jahr über bereist wer­den, da die Tem­pe­ra­tu­ren rela­tiv kon­stant sind und das Wet­ter nie rich­tig schlecht wird. In den Mona­ten Mai, Juni, Juli und Sep­tem­ber sind die Bedin­gun­gen per­fekt. Die Tem­pe­ra­tu­ren stei­gen nicht so hoch wie in den Win­ter­mo­na­ten und lie­gen bei 25°C. Hin­zu kom­men wenig Regen­ta­ge und viel Son­nen­schein. Auch das Baden ist pro­blem­los mög­lich, denn die Was­ser­tem­pe­ra­tur fällt nicht sehr stark ab. 

Doch auch die Win­ter­mo­na­te, Janu­ar und Febru­ar rund um den Kar­ne­val sind äußerst beliebt. Wäh­rend die­ser Zeit klet­tern aller­dings die Hotel­prei­se um ein viel­fa­ches in die Höhe, auch weil zu die­ser Zeit dort Schul­fe­ri­en sind. 

Rio de Janeiro Nacht Promenade Reisetipps

Hi, ich bin Nadja! Trotz Vollzeitjob bin ich viel in der Welt unterwegs und habe inzwischen über 35 Länder bereist.  Viele meiner großen Ziele konnte ich dabei von meiner "Bucket-List" bereits abhaken. 

JETZT ABONNIEREN!

Bleib auf dem Laufenden: Erfahre als erstes von neuen Reiseberichten und den besten Reisetipps.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Booking.com

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.